Brutaler Überfall von

Überfallen und gefesselt

NÖ: Ehepaar von zwei Unbekannten in Wohnhaus ausgeraubt

Brutaler Überfall - Überfallen und gefesselt © Bild: APA/Hochmuth

Ein Ehepaar ist in einem Wohnhaus in Traiskirchen (Bezirk Baden) überfallen und gefesselt worden. Unter einem Vorwand baten zwei Unbekannte gegen 18.00 Uhr um Einlass, berichtete die Polizei. Im Gebäude drängten sie die beiden Serben - die Frau ist in dem Haus als Kindermädchen tätig - mit einer Pistole ins Schlafzimmer, wo die Opfer gefesselt und geknebelt wurden.

Außerdem forderten die Täter Bargeld und bedrohten das Ehepaar mit dem Umbringen. Danach ließen sie drei weitere Männer ins Haus und durchsuchten den Keller und das Erdgeschoß. Nach etwa einer Viertelstunde sollen sie schließlich mit Beute in unbekannter Höhe in einem silberfarbenen Audi A4 geflüchtet sein.

Dem Mann gelang es, sich selbst zu befreien und eine Nachbarin zu verständigen. Er und seine Frau erlitten leichte Verletzungen, mussten aber nicht ärztlich behandelt werden.

Eine Alarmfahndung verlief negativ. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen. Einer der Täter soll etwa 1,70 Meter groß und 20 bis 30 Jahre alt sein und schwarze Haare sowie einen Oberlippenbart haben. Ein weiterer Unbekannter dürfte etwa im gleichen Alter sein, brünette Haare haben und ebenfalls einen Oberlippenbart tragen. Die Männer sprachen serbisch und hatten eine silbergraue Pistole bei sich. Hinweise werden im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 059133/30-3333 entgegengenommen.

Kommentare

Dieser Überfall....., bzw. Einbruch (in unserer Siedlung in den letzten 2 Jahren: 4x auf einem benachbarten Firmengelände, in einige Häuser..., heute um 9 Uhr VB-Banküberfall im Ort, bereits edinige Male eine andere Sparkasse, das Postamt...)..aber unsere (Kommunal-) Politiker sind ja noch immer der Meinung, das wie eine SICHERE INSEL sind...Die schlafen glaub ich in der Pendeluhr

Seite 1 von 1