Brutale Attacke nach Discobesuch: 21- Jähriger liegt nach Prügelei im Tiefschlaf

Oberösterreicher von Jugendlichen verprügelt

Ein 21-jähriger Oberösterreicher ist nach einer Schlägerei vor einer Linzer Disco schwer verletzt worden und musste in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Er ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Ein zweites Opfer, ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land, erlitt eine Gehirnerschütterung, erklärte Alexander Niederwimmer von der Polizei Linz.

Die beiden Opfer waren nach einem Discobesuch gemeinsam mit zwei anderen Personen gegen 5.15 Uhr in ein Taxi gestiegen. Dem 19-Jährigen wurde schlecht und er stieg aus. Der 21-Jährige wollte ihm helfen. Als die beiden aus dem Taxi stiegen, kam es zu einem Wortgefecht mit einer acht- bis neun-köpfigen Gruppe von Jugendlichen. Bald wurde aus dem Streit eine brutale Rauferei, bei der der 21-Jährige einen Fußtritt gegen den Kopf erhielt und einen Schädelbruch erlitt. Der 19-Jährige trug eine Gehirnerschütterung davon, auch die beiden anderen Taxigäste mussten vorübergehend ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Schlägertruppe handle es sich um Jugendliche "im Alter von 17, 18 Jahren aufwärts", vermutlich ausländischer Herkunft, so Niederwimmer.

(apa/red)