Menschen von

Wer ist Brooke Shields?

Privatleben von Lugners Opernball-Stargast sorgte immer wieder für Schlagzeilen

  • Bild 1 von 13 © Bild: imago/Granata Images

    Als "Emmeline" brachte Brooke Shields alle Jungs 1980 in "Die blaue Lagune" zum Träumen.

  • Bild 2 von 13 © Bild: imago/United Archives

    Brooke Shields und Christopher Atkins in "Die Blaue Lagune" 1980

Den Mund weit aufgerissen, dazu pummelige nackte Ärmchen, Pausbacken und auf dem Kopf ein heller Flaum - so zeigte sich Brooke Shields erstmals der Öffentlichkeit. Elf Monate war sie da alt und wurde von ihrer Mutter für eine Seifen-Werbung vor die Kamera geholt. Heuer kommt Shields als Gast von Richard Lugner zum Opernball, 49 ihrer 50 Jahre hat die Schauspielerin im Rampenlicht verbracht.

THEMEN:

Für Schlagzeilen und Kontroversen sorgte Shields schon als Teenager, denn ihrer Mutter und Managerin Teri reichte die Seifen-Werbung nicht aus. Sie schleppte die Tochter - die zu einer braunhaarigen Schönheit mit prägnanten Augenbrauen heranwuchs - zu zahlreichen weiteren Model-Aufträgen und schließlich nach Hollywood.

Nacktszenen mit zwölf Jahren

Mit zwölf Jahren spielte Shields eine Kinderprostituierte in dem Erfolgsfilm "Pretty Baby" und hatte zahlreiche Nacktszenen. Zwei Jahre später zeigte sie sich in dem Film "Blaue Lagune" erneut hüllenlos und sorgt mit einer Jeans-Werbung für Star-Designer Calvin Klein für Aufsehen. Der provokative Slogan "Willst Du wissen, was zwischen mich und meine Calvins kommt? Nichts." ging um die Welt.

Kritiker attackierten Teri Shields scharf dafür, dass sie ihre Tochter dem aussetzte. Die Schauspielerin selbst verteidigt ihre 2013 gestorbene Mutter dagegen bis heute.

Rückzug aus Filmbranche

Trotz zahlreicher Film- und Modelangebote zog sich Brooke Shields nach ihrem Schulabschluss Anfang der 80er-Jahre erst einmal aus der Filmbranche zurück, um an der Elite-Universität Princeton französische Literatur zu studieren. Danach fiel es ihr nicht leicht, ihre Karriere wieder in Schwung zu bringen. Bis heute spielte sie zwar in zahlreichen Rollen in Film, Fernsehen und Theater - so viel Aufsehen wie als Teenager hat sie aber bisher nie wieder erregen können.

Privatleben sorgte für Schlagzeilen

Nur ihr Privatleben sorgte weiter für Schlagzeilen, besonders ihre kurze Ehe mit Tennis-Star Andre Agassi in den 1990er-Jahren. Auch zahlreiche Affären mit anderen Stars hielten Shields, die inzwischen seit vielen Jahren mit dem TV-Autor Chris Henchy verheiratet ist und zwei Töchter hat, lange in den Klatschblättern.

Fehler gehörten zum Leben einfach dazu, sagte die Schauspielerin einmal. "Ich habe zu viele gemacht, um sie aufzuzählen, und die meisten davon waren sehr öffentlich. Warum bin ich mit George Michael ausgegangen? Keine Ahnung." Auch eine nach ihr benannte Fön-Linie sei fehlgeschlagen. "1.200 davon liegen noch in meiner Garage herum."

Kommentare