Britney Spears von

Der große Flop

Show der Pop-Prinzessin in Dänemark zerrissen - "wie Hausfrau bei erster Tanz-Stunde"

Britney Spears - Der große Flop © Bild: Reuters

Derzeit ist Britney Spears wieder in Europa unterwegs im Rahmen ihrer „Femme Fatale“-Tour. Im Moment steht sie in Dänemark auf der Bühne – und floppt gewaltig. Dort kommen ihre Konzerte nämlich gar nicht gut an.

Eben erst stand das ehemalige Popsternchen Britney Spears im dänischen Herning auf der Bühne und heimste herbe Kritik von Presse und Publikum ein. So urteilte die Zeitung „Berlinske“: „Weg ist der kitschige Charme, mit dem sie ihre Karriere begonnen hat und weg ist die knisternde Sexualität, die ihr zu ihrem Ruhm verholfen hat.“

Mix aus Pop und Porno
Schlimmer noch: Britneys Show gleiche jener einer Hausfrau, bei ihrer ersten Tanz-Stunde, urteilte die Boulevardzeitung „B.T.“. Weiter war die Rede von einem „bizarren Mix aus jungfräulichem Pop und trashigem Porno“.

Publikum verärgert
Doch nicht nur die Presse zerriss Spears’ Auftritt. Auch das Publikum war alles andere als zufrieden und begeistert. So ließ ein Konzertgänger verlautbaren, er wäre lieber zu Madame Tussaud’s in London gegangen, dort hätte er wohl mehr Spaß damit gehabt, ein bild mit der Wachs-Britney zu bekommen.

Autsch! Das klingt alles gar nicht gut für Britney. Vielleicht ist Österreich gar nicht so unglücklich daran, dass das Pop-Starlet die Alpenrepublik dieses Mal auslässt auf ihrer Tour…

Britney in Herning:

Link: Britney Spears - Femme Fatale-Tour