Britischer Leitzins auf Rekordtief: Bank von England senkt Schlüsselzins auf 1,5 Prozent

Von 2 auf 1,5 Prozent: So niedrig wie noch nie Mehrere Einzelhandelsketten zusammengebrochen

Britischer Leitzins auf Rekordtief: Bank von England senkt Schlüsselzins auf 1,5 Prozent © Bild: APA/EPA/Rain

Die Bank of England hat den Zinssatz um einen halben Punkt auf 1,5 Prozent gesenkt. Dies ist der niedrigste Stand in der 315-jährigen Geschichte der Bank. Seit Anfang Oktober wurde der Zinssatz damit um insgesamt drei Prozentpunkte gesenkt. Die Finanzkrise hat Großbritannien voll erfasst: Die Immobilienpreise gingen drastisch zurück, der Dienstleistungssektor schrumpft in Rekordgeschwindigkeit, mehrere Einzelhandelsketten sind angesichts der Kaufzurückhaltung vieler Kunden schon zusammengebrochen.

Premierminister Gordon Brown hat angekündigt, mit öffentlichen Investitionen sollten 100.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Er rief zugleich die Banken dazu auf, die Kreditvergabe an Kleinunternehmer und Hauskäufer zu erleichtern. Nur so sei zu rechtfertigen, dass die Banken im Oktober eine Finanzspritze der Regierung von 37 Mrd. Pfund (40,9 Mrd. Euro) erhalten hätten.

(apa/red)