Britische Royals von

Prince Philip im Spital

Gatte von Queen Elizabeth klagte über Brustschmerzen. Tests werden durchgeführt.

Britische Royals - Prince Philip im Spital © Bild: Reuters/Plunkett

Prinz Philip, der Ehemann der britischen Königin Elizabeth, ist am Freitag in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem der 90-Jährige über Schmerzen in der Brust geklagt hatte. Wie der Buckingham Palast weiter mitteilte, werde er im Papworth Hospital, einem der wichtigsten Herzzentren des Landes, im ostenglischen Cambridge "vorbeugenden Tests" unterzogen. Weitere Details über den Zustand des 90-Jährigen waren vorerst nicht bekannt.

Die königliche Familie verbringt die Weihnachtsfeiertage in Sandringham House in Norfolk. Von dort wurde auch Prinz Philip ins Krankenhaus gebracht.

Große Sorgen muss man sich aber nicht machen, meint Dickie Arbiter, ein ehemaliger Pressemitarbeiter der Queen, wie die britische "Sun" berichtet. Prinz Philip soll schön öfter ähnliche Beschwerden gehabt haben. Angesichts seines Alters sei dies aber nicht ungewöhnlich. "Ich bin mir sicher, dass wir ihn an den Feiertagen sehen werden und er sich darauf freuen kann, mit der Queen ins neue Jahr zu starten. Sein Gesundheitszustand ist sogar sehr gut für sein Alter", so Arbiter.

Prinz Philip wurde am 10. Juni 1921 auf Korfu geboren. Mit Queen Elizabeth ist er seit dem 20. November 1947 verheiratet. In dieser Zeit fiel er immer wieder mit markigen und unpassenden Sprüchen auf. Den Präsidenten Nigerias fragte er angesichts seiner Landestracht etwa, ob er gleich ins Bett wolle. Den Deutschen Kanzler Helmut Kohl soll er mit "Guten Tag, Herr Reichskanzler" begrüßt haben.

Ein Gott im Pazifik
Ein Gott darf sich so etwas aber sicher erlauben - und genau das ist der Duke of Edinburgh für den Stamm der Yaohnanen auf der Insel Tanna im Südwestpazifik. Prinz Philip soll der Sohn eines Berggeistes sein, der die Insel verlassen hat, um eine mächtige Frau zu ehelichen. Nachdem der Prinz mehrmals Fotos nach Tanna geschickt hat, kam es 2007 schließlich zur ersten Audienz mit seinen Anhängern.