EM 2016 von

Britische Ministerin kritisierte Polizei in Marseille

Politik schaltet sich ein © Bild: APA (AFP)

Die britische Innenministerin Theresa May hat die französischen Sicherheitskräfte wegen der Ausschreitungen beim EM-Spiel zwischen England und Russland kritisiert. Die französische Regierung sowie die Europäische Fußball-Union (UEFA) müssten sich die Frage stellen, wie es am Samstag in Marseille zu den Angriffen russischer Fans auf britische Fans kommen konnte, sagte sie im britischen Unterhaus.

Nach wie vor lägen sieben Engländer in Krankenhäusern, zwei von ihnen mit schweren Verletzungen. "Die Gewalt um das Spiel England gegen Russland in Marseille war zutiefst besorgniserregend", sagte May am Montag.

Daraus müssten Schlussfolgerungen gezogen werden. Sie verwies aber auch auf Randale britischer Fans im Vorfeld des Spiels. "Wir müssen eben auch sicherstellen, dass wir unser eigenes Haus in Ordnung halten." Die Innenministerin kündigte an, weitere britische Beamte zum Spiel zwischen England und Wales am Donnerstag nach Lens zu schicken.