Britin verspeist Sofa- und Kissenfüllungen:
30-Jährige leidet unter seltener Essstörung

Edwards isst seit elftem Lebensjahr Polstermöbel Suchtverhalten kann für die junge Mutter tödlich enden

Die einen sind süchtig nach Schokolade, die anderen nach Zigaretten. Während diese Laster zahlreiche Menschen teilen, ist eine junge Britin mit ihrer Sucht alleine: Sie isst seit ihrem elften Lebensjahr Sofas und Kissen. Obwohl sie durch den Konsum der Polstermöbel sterben könnte, sieht sie derzeit keine Möglichkeit, damit aufzuhören.

Schier unglaublich klingt die Sucht von Adele Edwards: Die 30-jährige ist süchtig nach der Polyesterfüllung in Sofas, wie die britische "Sun" berichtet. Edwards will in ihrem Leben bereits sieben Sofas, zwei Sessel und 16 Kissen gegessen haben.

Ihr Suchtverhalten ist laut Experten auf eine Essstörung namens Pica (lat. Für Elster) zurückzuführen. Diese bringt Menschen dazu, Dinge zu essen, die eigentlich ungenießbar sind. So verspeisen Personen mit Pica-Syndrom unter anderem Steine, Staub oder Papier.

Auch wenn ihre Sucht tödlich ist, kann die Mutter von fünf Kindern nach eigenen Angaben nicht damit aufhören, Sofafüllungen und ähnliches zu essen. Erst vor wenigen Monaten mussten Edwards Schaumreste aus den Gedärmen entfernt werden.

Weiterführender Link:

Sun

(red)