Bremen mit Harnik nur 1:1 in Wolfsburg: Erstmals gleich bei Startformation mit dabei

Harnik vergab Riesenchance. Wurde ausgewechselt. Hamburg bezwingt Borussia Dortmund mit 3:0

Werder Bremen hat sich zum Auftakt der 7. Runde der deutschen Bundesliga beim VfL Wolfsburg mit einem 1:1-Remis begnügen müssen. ÖFB-Teamspieler Martin Harnik stand erstmals überhaupt in der Startformation der Schaaf-Elf, enttäuschte jedoch und wurde deshalb zur Pause ausgewechselt, nach dem er in der 38. Minute eine Riesenchance, nach einer Diego-Vorlage, per Kopf vergeben hatte.

Vor 25.533 Zuschauern brachte der Brasilianer Diego die Gäste nach der Pause in Führung (48.). Harnik-Ersatzmann Niemeyer bediente den Bremer Superstar ideal und der 22-Jährige traf im zweiten Versuch, nachdem Wolfsburg-Goalie Jentzsch zuerst noch abwehren konnte, zum 1:0. Danach hatte Werder seine stärkste Phase, verabsäumte es aber, für die Vorentscheidung zu sorgen. Die Strafe folgte in der 66. Minute: Der eingewechselte Dzeko bediente Diego-Bewacher Josue, der sicher vollstreckte.

Die Hertha, die davor drei Spiele in Serie gewonnen hatte, musste sich durch Tore von Christian Rahn (41.), Sebastian Hähnge (54.) und Regis Dorn (74.) Rostock überraschend deutlich mit 1:3 geschlagen geben. Und das, obwohl der Tabellenvierte durch ein Blitztor von Marko Pantelic (2.) ideal in die Partie gestartet war.

Von dem Berliner Ausrutscher profitierte Schalke 04, das nach einem 2:0-Sieg bei Aufsteiger Duisburg weiter ungeschlagen und einen Zähler hinter den Bayern neuer Tabellenzweiter ist. Zweiter Bayern- Verfolger ist der mit Schalke punktgleiche drittplatzierte Hamburger SV. Die Elf von Huub Stevens setzte sich bei Borussia Dortmund 3:0 durch. Die Dortmunder bescherten ihrem Trainer Thomas Doll damit beim Wiedersehen mit seinem Ex-Club eine unliebsame Pleite.

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!

(apa)