Infrastruktur von

Breitband-Milliarde: Weitere 29 Mio.€ für Leerverrohungen

Nachfrage bisher schwach

Im Zuge der Breitband-Milliarde werden 29 Mio. Euro an Förderung für die Leerverrohrung ausgeschüttet.

Die Gemeinden sind eingeladen diese Chance zu nützen, so Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) heute in einer Presseaussendung. Die Ausschreibung startet am 3. September und wird zwölf Wochen dauern.

Bisher war das Interesse der Gemeinden an der Leerverrohrungs-Förderung aber gering. In der ersten Tranche wurden von 101 Mio. Euro lediglich 39 Mio. Euro abgefragt. Selbst in der dritten Runde wurde das Volumen von 30 Mio. Euro nicht ausgenutzt.

Die Breitbandmilliarde stammt aus einer zwei Milliarden schweren Versteigerung von Funklizenzen für die Netzbetreiber. Nach einer Bieterschlacht im Herbst 2013 bezahlte die Telekom Austria (A1) 1,03 Mrd. Euro, T-Mobile 654 Mio. Euro und Hutchison ("3") 330 Mio. Euro.

Kommentare