Samba de Janeiro von

Heiße Rhythmen: Top-Hits
aus Brasilien

Bei diesen Songs bleiben garantiert keine Hüften und kein Tanzbein still

Brasilien Songs © Bild: Thinkstock

Brasilien ist derzeit im Fokus der Öffentlichkeit. In einem Monat startet die Fußball-WM im Land des Sambas. Samba de Janeiro lautete auch der Titel eines, der bei der Fußball-EM 2008 stets gespielt wurde, wenn ein Tor fiel. Allerdings stammt der Hit gar nicht aus Brasilien, sondern aus Deutschland. Doch was können die Hits aus dem diesjährigen Gastgeberland? Hier ein paar Schmankerln zum Einstimmen auf das feurige WM-Land.

THEMEN:

João Lucas & Marcelo - „Eu Quero Tchu Eu Quero Tcha (Tchu Tcha Tcha)“

Fast ein wenig Österreichisch mutet der Song von Joao Lucas & Marcelo an aufgrund der Ziehharmonika, die zum Einsatz kommt. Geschrieben wurde der Hit nach dem großen Erfolg von Michel Telos „Ai Se Eu Te Pego“ und Gustavo Limas „Balada“, die beide in Europa erfolgreich waren. „Eu Quero Tchu Eu Quero Tcha“ (Ich will dich, ich will dich auf Deutsch) konnte an den Erfolg jedoch nicht ganz anschließen. In Brasilien selbst war der Song jedoch ein Nummer-1-Hit und im Video tritt auch der brasilianische Kicker Neymar auf.

Michel Telo – „Ai, se eu te pego“

„Oh, wenn ich dich kriege“, so der Titel des Songs von Michel Telo. Das Original des Hits stammt jedoch von Sharon Acioly und Antonio Dyggs aus dem Jahr 2008, Michel Telo hat es im Jahr 2011 zu einem weltweiten Hit gemacht und auch eine englische Version – „Oh, If I Catch You“ – veröffentlicht. Wem der Titel des Songs jetzt nichts sagt, der hat den großen Aaah-Effekt wohl bei den Worten „Nossa! Nossa!“.

Flavel & Neto – "Pedida Perfeita (Taratatata)"

So stellt man sich einen typischen Sommerhit aus Brasilien vor. Nicht viel Inhalt, viele „Tatas“ und ein Sommer-Sonne-Gute-Laune-Sound. Und natürlich Samba tanzende, leicht-bekleidete Brasilianerinnen im Video. Was will man mehr? Der Song, eigentlich von Casio Sampaio geschrieben und von Gabriela Moraes gesungen wurde durch die Coverversion von Flavel & Neto in Europa zum Hit – in Nachtclubs und in Zumba – und Aerobic-Unterrichtsstunden.

Gusttavo Lima – „Balada Boa“

In mehreren europäischen Ländern wurde dieser Song von Guattavo Lima zu einem Nummer-1-Hit. „Balada“, auch „Balada Boa“ oder „Balada (Tche Tcherere Tche Tche)“ bekannt stammt vom Brasilianer Gusttavo Lima und wurde 2012 in Europa veröffentlicht und hat definitiv trotz sprachlicher Schwierigkeiten Mitsing- und Mittanzqualitäten.

Michel Telo - "Bara Bere"

Und noch einmal Michel Telo. Auch wenn „Bara Bara“ nicht ganz so erfolgreich war wie „Ai se eu te pego“, so konnte der Brasilianer auch damit eurpäische Charts entern.

Bê Ignacio - "Sununga"

Be Ignacio ist eine brasilianisch-deutsche Sängerin aus Sao Paulo, die nicht ganz die klassischen Sommerhit-Anforderungen erfüllt, sondern mehr der Weltmusik, dem Jazz oder Bossa Nova zuzuordnen ist. Dennoch feierte die in Ubatuba und Konstanz lebende Sängerin mit ihrem dem angepassten Hit „Sununga“ große Erfolge – auch in den Charts.

Sepultura – "Roots Bloody Roots"

Ganz und gar nicht in die Kategorie des „brasilianischen Sommerhits“ passend ist wohl dieser Song: „Roots Bloody Roots“ stammt von der 1984 gegründeten Metalband Sepultura (was auf portugiesisch übrigens „Grab“ bedeutet). „Roots Bloody Roots“ ist wohl eines der bekanntesten Songs der Band und bei Metalfans nach wie vor beliebt.

Kommentare