Menschen von

Brangelina: Szenen
einer öffentlichen Ehe

Im Streifen "By the Sea" sind sie krisengeplagt - wie sieht's in Wahrheit aus?

Brangelina © Bild: imago/UPI Photo

Ab 10. Dezember sind Brad Pitt und Angelina Jolie - landläufig auch als Brangelina bekannt - gemeinsam im Streifen "By The Sea" in den österreichischen Kinos zu bewundern. Die beiden mimen darin ein krisengeplagtes Ehepaar. Auch im wahren Leben verläuft die Beziehung des Hollywood-Traumpaars nicht völlig friktionsfrei.

THEMEN:

Angelina Jolie spielt in "By The Sea" nicht nur die weibliche Hauptrolle, sondern führte auch Regie und zeichnet für das Drehbuch verantwortlich. Die Handlung ist im Frankreich der 70er-Jahre angesiedelt und beleuchtet die Ehe der ehemaligen Tänzerin Vanessa und des Schriftstellers Roland. Auf einer gemeinsamen Reise entfernen sich die beiden immer weiter voneinander, es kommt sogar zu gewalttätigen Szenen.

Doch wie geht es in der realen Brangelina-Ehe zu? "Ich dachte beim Schreiben nicht an Brad und mich, sonst hätte ich mir nie so harte Streitszenen ausgedacht", erklärte die Schauspielerin der "Vogue". Mit ihrem eigenen Mann im Film so dermaßen intensiv zu streiten sei ihr sei nahe gegangen, gestand Angelina, die gleichzeitig angab, dass es natürlich auch in ihrer Ehe immer wieder zu Streitigkeiten käme. Dazu kommt es in jeder Ehe - doch bei Brangelina finden die Szenen im Lichte der Öffentlichkeit statt. Jede Kleinigkeit wird von Paparazzi abgelichtet und in der Klatschpresse ausgeschlachtet.

Verliebt wie am ersten Tag

Würde man die vielen Gerüchte für bare Münze nehmen, müssten Brad und Angelina eigentlich längst geschieden sein. Bei der "By The Sea"-Weltpremiere turtelten Brangelina jedoch am Roten Teppich und wirkten verliebt wie am ersten Tag. Das Paar hat gemeinsam schwere Zeiten überstanden. Angelina ließ sich im Jahr 2013 vorsorglich beide Brüste amputieren, im März 2015 wurden die Eierstöcke und Eileiter entfernt. Brad war in dieser Zeit stets ihr Fels in der Brandung.

Brangelina bei einer Filmpremiere
© imago/UPI Photo Angelina und Brad bei der "By The Sea"-Weltpremiere in Los Angeles

Seit über zehn Jahren sind Angelina und Brad ein Paar, seit letztem Sommer endlich auch verheiratet. Sechs Kinder - drei davon adoptiert, drei leiblich - vervollständigen den ungewöhnlichen Brangelina-Clan. Egal, was kommt, die Familie hält fest zusammen. In regelmäßigen Abständen geistern Gerüchte über Scheidung, Schwangerschaft oder Adoption durch die Klatschspalten - der Clan lässt es über sich ergehen und lebt sein Leben.

Brad Pitt und Angelina Jolie schweigen stets zu Spekulationen und entscheiden selbst, womit sie an die Öffentlichkeit gehen. Über ihre Vorsorge-Operationen hat die Schauspielerin öffentlich geschrieben. Es war ihr ein Anliegen, anderen betroffenen Frauen Mut zu machen.

Ganz gelassen gehen Brad und sie auch damit um, dass sich ihre Tochter Shiloh gerne wie ein Bub kleidet und gibt. Gerüchte, das Mädchen würde sich im falschen Körper fühlen, ließ das Hollywood-Paar bisher unkommentiert - sollte es tatsächlich etwas zu sagen geben, werden sie es aber bestimmt tun. Allerdings auf ihre Art - so wie immer.

Das Interview mit Angelina Jolie über ihren neuen Film und ihre Ehe mit Brad Pitt lesen Sie im aktuellen News in Ihrem Zeitschriftenhandel oder als E-Paper-Version.

Kommentare