Boxen von

Floyd Mayweather verdient
150 Millionen Dollar im Jahr 2015

Schon vor dem Kampf des Jahres ist klar: Box-Star wird neuen Rekord aufstellen

Mayweather beim Schlag © Bild: Al Bello/Getty Images

Floyd Mayweather wird 2015 in einem Jahr mehr Geld verdienen als jeder andere Sportler der Geschichte zuvor. Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" berechnete, dass dem US-Amerikaner der mit Spannung erwartete Kampf gegen den Filipino Manny Pacquiao am 2. Mai in Las Vegas mindestens 150 Millionen Dollar (138 Mio. Euro) einbringen wird. Sein Gegner könnte 100 Millionen Dollar erhalten.

Die bisher höchsten Einnahmen innerhalb eines Jahres hat laut "Forbes" Golfstar Tiger Woods 2008 mit 125 Millionen Dollar verzeichnet, 2009 waren es auch noch 120 Millionen. Dahinter folgt der sechsfache NBA-Champion Michael Jordan mit 115 Millionen Dollar in den Jahren 1997 und 1998.

Weltergewichts-Champions Mayweather (WBA, WBC) ist in 47 Kämpfen ungeschlagen. Pacquiao hat WM-Titel in acht verschiedenen Kategorien gehalten. Er hat 57 seiner 64 Kämpfe gewonnen (2 Remis, 5 Niederlagen).

Kampf bringt 400 Millionen Dollar

Ihr Duell, genannt "The Fight", wird laut Pacquiaos Promoter Bob Arum die Rekordsumme von rund 400 Millionen Dollar (rund 370 Mio. Euro) an Einnahmen bringen. Es wird erwartet, dass sich drei Millionen Menschen für 99 Dollar (91,41 Euro) den Kampf via HBO oder Showcase ansehen. Die Ticketeinnahmen von 15.000 Zuschauern in der MGM-Arena betragen 74 Millionen (68,33 Mio. Euro) und für TV-Rechte im Ausland werden 35 Millionen Dollar (32,32 Mio. Euro) lukriert.

Kommentare

Da frage ich mich wer im Kopf geschädigt ist: Sind es die beiden Boxer, die sich gegenseitig so lange auf den Schädel dreschen bis einer am Boden liegen bleibt oder sind es die Zuschauer bzw. die Fernsehverantwortlichen, die diese 400 Millionen in die Kasse zahlen?

Seite 1 von 1