Bomben-Anschlag vor Einkaufszentrum:
Kleinwagen im nordirischen Derry explodiert

Polizei erhielt bereits davor einen anonymen Hinweis Es entstand dadurch ein erheblicher Sachschaden

Bomben-Anschlag vor Einkaufszentrum:
Kleinwagen im nordirischen Derry explodiert © Bild: Reuters/Hird

In der nordirischen Stadt Derry ist in der Nacht ein Anschlag mit einer Autobombe verübt worden. Nach Polizeiangaben entstand erheblicher Sachschaden, als ein Kleinwagen vor einem Einkaufszentrum explodierte.

Verletzt worden sei niemand. Die Polizei hatte nach eigenen Angaben eine Stunde vor dem Anschlag einen anonymen Hinweis erhalten und das Gelände abgesperrt.

Mehrere Anschläge und Anschlagsversuche in Nordirland hatten in den vergangenen Wochen die Furcht vor einer neuen Welle der Gewalt in der britischen Provinz geweckt. Der Konflikt zwischen pro-britischen Protestanten und irisch-nationalistischen Katholiken war 1998 nach drei Jahrzehnten durch das sogenannte Karfreitagsabkommen beendet worden. Während die IRA der Gewalt abschwor, versucht eine kleine Gruppe von ehemaligen Mitgliedern weiter, gewaltsam ihre Ziele durchzusetzen. Angesichts der neuen Gewalt hatten die britischen Behörden die Terrorwarnstufe Ende September angehoben.

(apa/red)

Kommentare

Stroke City Gerade in dieser Stadt, deren Name man nicht aussprechen kann, ohne sich damit insgeheim auf
eine Seite, dieses aussichtslosen, ewigen Krieges zu
stellen, hat sich verdient mit ganz anderen Dingen, wie
die Schönheit der umliegenden Küsten, ihrer liebenswerten Menschen, egal ob Protestanten oder Katholiken, oder ihre wundervolle Stadtmauer in die Schlagzeilen zu kommen.
Egal ob ultra grün oder orange hört damit endlich auf!

Seite 1 von 1