Bombe riss Loch in Hinterteil von Lenin:
Statue von unbekannten Tätern beschädigt

Verletzt wurde bei Anschlag auf Denkmal niemand Polizei fahndet noch nach flüchtigen Tätern

Bombe riss Loch in Hinterteil von Lenin:
Statue von unbekannten Tätern beschädigt © Bild: APA/EPA/Maltsev

Eine Statue des kommunistischen Revolutionsführers Wladimir Lenin in der russischen Metropole Sankt Petersburg ist bei einem Bombenanschlag beschädigt worden. Nach Polizeiangaben riss die Explosion ein etwa einen Meter tiefes Loch in das Denkmal vor dem Finnischen Bahnhof, wo Lenin im April 1917 bei seiner Rückkehr aus dem Exil nach Russland eingetroffen war.

Verletzt wurden den Angaben zufolge niemand. Die Polizei fahndet nach den unbekannten Tätern.

Lenin hatte 1917 die Oktoberrevolution angeführt, mit der die Kommunisten die Macht in Russland übernahmen. Er starb im Jahr 1924; sein balsamierter Leichnam ist noch heute in einem Mausoleum auf dem Roten Platz in Moskau aufgebahrt. (apa/red)