Boeing über Landebahn hinausgerutscht:
Bruchlandung fordert sechs Verletzte

Passagiere und Besatzung über Notrutsche evakuiert Unglücksmaschine stammt von Billigfluglinie Ryanair

Eine Boeing 737 mit 186 Menschen an Bord ist im französischen Limoges über die Landebahn hinausgerutscht. Sechs Menschen seien bei der Bruchlandung leicht verletzt worden, teilten die örtlichen Behörden mit. Die Unglücksmaschine sei aus dem belgischen Charleroi gekommen und gehöre der irischen Billigfluglinie Ryanair.

Die Boeing sei etwa 40 Meter über die Landebahn hinausgerutscht, berichteten die Behörden. Passagiere und Besatzung mussten die Maschine über die Notrutschen verlassen. Als Unglücksursache wurde das schlechte Wetter vermutet: "Die Ansammlung von Regenwasser auf der Piste könnte einen Aquaplaning-Effekt ausgelöst haben", hieß es vonseiten der Flughafenverwaltung. Der Airport wurde zunächst gesperrt. (apa/red)