Plus: Gewinnspiel von

Bob's Burgers:
Großartige TV-Unterhaltung

Witzige Animationsserie à la Simpsons startet - NEWS.AT hat die Serie inspiziert

bob's burgers © Bild: FOX BROADCASTING

Vergessen Sie die Simpsons und die Griffins, jetzt kommt die Familie Belcher! Eine der erfolgreichsten Animations-Serien der letzten Jahre kommt jetzt auch ins heimische TV. „Bob’s Burgers“ ist ab 1. Dezember auf Comedy Central zu sehen. NEWS.AT hat die Serie unter die Lupe genommen - und verlost 2 Mal Gutscheine für McDonald's sowie eine Burgerpresse!

Worum geht’s?

Im Zentrum von „Bob’s Burgers“ steht Bob Belcher. Er ist der Betreiber eines Burger-Restaurants, im fiktiven Städtchen Wagstaff, das allerdings mehr schlecht als recht läuft. Unterstützt wird er dabei von seiner aufopfernden Frau Linda, die praktisch und logisch Denkende an seiner Seite. Dennoch hagelt es für die beiden immer wieder Rückschläge und so recht laufen will der Laden irgendwie nicht. Zudem sind da auch noch die Kinder Tina, Gene und Louise. Allesamt mehr schräg als normal und den Eltern zumeist nicht gerade hilfreich.

bob's burgers
© FOX BROADCASTING Die Familie Belcher

Worum geht’s wirklich?

Die Belchers wirken wie eine normale Familie, zwei Eltern, drei Kinder, sind es aber bei genauerem Betrachten nicht ganz. Bob ist oft verzweifelt über die fehlende Kundschaft und dadurch gewillt, die abstrusesten Ideen und Aktionen umzusetzen, um diese dennoch in sein Lokal zu locken. Etwas realistischer ist da seine exzentrische Frau Linda, die gerne erst einmal die Augen überdreht bei Bobs Ideen, dann aber doch mithilft – teils als liebende Ehefrau, teils um größere Tragödien zu verhindern. Neben geschäftlichen Schwierigkeiten, dem Gesundheitsamt oder der Konkurrenz kämpft das Paar auch mit seinen Kindern, die, jedes auf seine eigene Art, einiges an Eigentümlichkeit mitbringt. Die jüngste, Louise, trägt stets einen Hut mit Hasenohren hat ihre beiden älteren Geschwister oft unter Kontrolle mit ihrer aggressiven und manipulativen Art. Gene hingegen ist ein wenig die Dumpfbacke der Familie. Die älteste Schwester Tina ist ein regelrechter Nerd und das Highlight vieler Episoden. Die hoffnungslose Romantikerin steht auf Zombies, Regenbogen und hat starke sexuelle Lüste, ist jedoch zu nerdig, um einen Partner zu finden. Das absolut Große an Tina ist jedoch ihre monotone Stimme, in der sie ihre (zumeist Nicht-)Gefühle zum Ausdruck bringt.

Fazit

Bob’s Burgers ist zurecht eine der erfolgreichsten Animationsserien der letzten Jahre in den USA und auch wenn es noch keinen Kult-Status à la Simpsons vorzuweisen hat, ist es durchaus empfehlenswert. Die Charaktere sind überzeugen und gut gezeichnet, allen voran die älteste Schwester Tina. Die einzige Schwäche liegt vielleicht am mittleren Bruder, Gene, der keine große Tiefe besitzt. Doch das ist leicht zu verkraften, seine Geschwister machen dies leicht wieder wett und auch die elterliche Paarung besitzt einiges an Witz und Charme.

Weitere Info:

Bob’s Burgers läuft seit Januar 2011 auf dem US-Sender FOX und derzeit gibt es vier Staffeln. Auf Comedy Central erfolgt die deutsche Erstausstrahlung am 1. Dezember 2014, montags bis donnerstags um 19.50 Uhr.

GEWINNSPIEL

NEWS.AT verlost zum Start von Bob's Burgers eine Burgerpresse und 2 Mal 20 Euro McDonald's-Gutscheine:

Mitmachen beim Gewinnspiel

Kommentare