Bob Anderson von

Darth-Vader-Double tot

Britischer Olympia-Fechtmeister schwang in Star Wars-Filmen das Laserschwert

Bob Anderson - Darth-Vader-Double tot © Bild: APA/EPA

Wenn der Star-Wars-Bösewicht Darth Vader sein Laserschwert schwang, dann steckte der Brite Bob Anderson hinter der schwarzen Maske. Der einstige Olympia-Fechter starb nun im Alter von 89 Jahren in seinem Heimatland, wie der britische Fechtverband mitteilte.

Demnach verstarb er bereits am Sonntag in einem englischen Krankenhaus. "Er war wirklich einer unserer größten Fecht-Meister und ein Regisseur und Choreograph von Weltrang, und sowohl die Fecht- als auch die Filmwelt werden ihn vermissen", erklärte der Präsident des Verbandes, Philip Bruce.

Olympia-Teilnahme
Anderson hatte 1952 als Fechter für Großbritannien an den Olympischen Spielen teilgenommen, bevor er sich einen Namen als Choreograph von Kampfszenen und Double einen Namen machte. Während Darth Vader eigentlich vom Schauspieler David Prowse gespielt wurde - die Stimme steuerte James Earl bei - spielte Anderson die Kampfszenen Darth Vaders in den beiden Star-Wars-Filmen "Das Imperium schlägt zurück" und "Die Rückkehr der Jedi-Ritter". Sein Können stellte er auch in den Dienst des James-Bond-Films "Liebesgrüße aus Moskau", außerdem wirkte er an der "Herr-der-Ringe"-Triologie mit.