BMW von

Rekordwerte 2012

Gewinn um 4,4% auf 5,1 Mrd. Euro erhöht - Umsatz stieg um 11,7% auf 76,8 Mrd. Euro

BMW - Rekordwerte 2012

BMW hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn wie erwartet auf Rekordwerte gesteigert. Allerdings will der Autobauer seine Dividende weniger stark anheben als am Markt erhofft. Je Stammaktie sollen 2,50 Euro ausgeschüttet werden, wie BMW mitteilte. Branchenexperten hatten im Durchschnitt 2,64 Euro erwartet, im vergangenen Jahr wurden 2,30 Euro ausgeschüttet. Der Absatz soll im laufenden Jahr trotz der weiterhin volatilen Rahmenbedingungen in vielen Märkten weiter gesteigert werden.

Der Umsatz stieg 2012 um 11,7 Prozent auf 76,8 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebit) legte um 3,5 Prozent auf 8,3 Mrd. Euro zu. Unter dem Strich blieben 5,1 Mrd. Euro, 4,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Das entsprach den Zahlen, mit denen von Reuters befragte Analysten gerechnet hatten.

Die Rendite (Ebit-Marge) der BMW-Autosparte lag mit 10,9 Prozent über den Prognosen von Analysten. Sie hatten 10,5 Prozent erwartet. Der Rivale Audi wies für das vergangene Jahr 11,0 Prozent aus, die Pkw-Sparte von Daimler kam auf 7,1 Prozent.

Kommentare

Bei VW und BMW scheint es ja derzeit gut zu laufen. Liegen die Zahlen für Mercedes auch schon vor?

Seite 1 von 1