Blitzschnell zu Wallfahrtsstätten: Saudi-
Arabien plant Magnetschwebebahn in Mekka

Zug soll stündlich bis zu 20.000 Pilger transportieren

Blitzschnell zu Wallfahrtsstätten: Saudi-
Arabien plant Magnetschwebebahn in Mekka

Die saudische Regierung plant den Bau einer milliardenteuren Magnetschwebebahn, um einige der Wallfahrtsstätten in der heiligen Stadt Mekka miteinander zu verbinden. Das Projekt mit einem Investitionsvolumen von 7 Milliarden Rial (1,4 Milliarden Euro) sei von den zuständigen Behörden gutgeheißen worden, berichtete die in Jeddah erscheinende Tageszeitung "Arab News. Die hochmodernen Züge, die aus vier bis acht Waggons bestehen werden, sollen bis zu 20.000 Pilger in der Stunde transportieren können.

Während der jährlichen großen Pilgerfahrt der Muslime, der Hadsch (Hadj), soll die von einem internationalen Konsortium zu bauende Magnetschwebebahn bis zu 800.000 Menschen zu einigen der Wallfahrtsstätten bringen. Den Plänen zufolge soll sie unter anderem an den Berg Arafat fahren und die Vororte Musdalifa und Mina miteinander verbinden. (apa/red)