Fakten von

Blitzeinschlag - Turkish Airlines musste am Weg nach Wien umkehren

Kurz nach Start in Istanbul - Keine Verletzten

Ein Flugzeug der Turkish Airlines hat am Mittwoch kurz nach dem Start von Istanbul nach Wien wegen eines Blitzeinschlages umkehren müssen. Ein Sprecher der Turkish Airlines bestätigte am Donnerstag gegenüber der APA einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "Österreich". Verletzt wurde niemand.

Die Maschine startete laut "Österreich" gegen 12.00 Uhr am Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul. Kurz nach dem Start schlug ein Blitz in die Maschine ein und der Pilot entschloss sich dazu, zum Ursprungsflughafen zurückzukehren. Nach zwei Stunden konnten die Passagiere mit einem Ersatzflieger nach Wien reisen.

Die Insassen -darunter auch viele Österreicher und Austro-Türken -hatten laut "Österreich" große Angst um ihr Leben. "Im Internet posteten sie ihr Glück, dass niemand bei den Turbulenzen verletzt wurde", wusste die Zeitung.

Kommentare