Bleifuß auf der Ostautobahn geschnappt: Raser mit 217 Stundenkilometern geschnappt

"Preis": Über 2.000 Euro, Führerschein entzogen

Mit 217 Stundenkilometern war ein Pkw-Lenker auf der A3 in Richtung Eisenstadt unterwegs. Bei Müllendorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) geriet er in eine Geschwindigkeitsmessung der Polizei, die den Temposünder anzeigte, berichtete das Landespolizeikommando Burgenland.

Den Raser erwarten nun entsprechende Konsequenzen: Derartige Verstöße im Freilandbereich - die erlaubte Geschwindigkeit wurde um 87 km/h überschritten - werden mit einem zweiwöchigen Führerscheinentzug und einer Geldstrafe bis zu 2.180 Euro geahndet, hieß es auf APA-Anfrage bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft. (APA/red)