Bissiger Wahlauftakt der Wiener Grünen:
"FPÖ gehört in Mistkübel der Geschichte"

Auch "Fernsehprediger" Häupl bekommt sein Fett ab Startschuss der Grünen mit altem Hasen & Lichtshow

Die Arena 21 wurden für den Wahlkampf-Auftakt der Wiener Grünen in grünes Licht getaucht - sogar grüne Enzis zeigten ihre Zugehörigkeit im Hof des Museumsquartiers in Wien. Trotz des herbstlichen Wetters kamen die Politiker standesgemäß mit Elektrofahrzeugen wie Segways, Elektroscootern und E-Fahrrädern angereist. Kritik gab es vor allem für die SPÖ sowie die Partei, die laut Maria Vassilakou in den "Mistkübel der Geschichte" gehöre: die FPÖ.

Eine vierköpfige, polnische Swing-Band sowie die anwesenden Kinder und Hunde spiegelten die familiäre Atmosphäre wieder. Vor insgesamt rund 300 Gästen gaben die Grünen ihren gut einstündigen Wahlauftakt. Kabarettist Werner Brix moderierte die Veranstaltung, die Themen überlasse er jedoch "lieber den anderen". Für Gehörlose wurde alles in Gebärdensprache übersetzt.

Nur die grüne Hintergrundwand der Bühne erstrahlte in rotem Licht - ebenso zeigte sich die Klubobfrau Maria Vassilakou in ihrer halbstündigen Rede kämpferisch für Rot-Grün und meinte: "Wir wären verdammt blöd, wenn wir diese Chance vertun." Und weiter: "Wir kämpfen für die Gartenzwergigkeit des Denkens."

Vassilakou beschwört die Sensation
Es sei ein entscheidender und zugegeben schwieriger Wahlkampf, an dessen Ende jedoch eine "Sensation von österreichischer und europäischer Dimension" stehe könne, so Spitzenkandidatin Maria Vassilakou.

Trotz Kooperationsambitionen mit der SPÖ sparte die Spitzenkandidatin freilich nicht mit Kritik an der Mehrheitsfraktion. Bürgermeister Michael Häupl sei - wie FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache - ein "Fernsehprediger". Die Grünen würden sich unter anderem darin von den Roten unterscheiden, dass sie für die Zukunft der Stadt arbeiteten und nicht für die Zukunft der eigenen Parteikassen und -freunde.

FPÖ: Ab in den Mistkübel
Die FPÖ wiederum habe in Wien nichts verloren. "Sie gehört dorthin, wo sie am liebsten herumwühlt: in den Mistkübel der Geschichte", so Vassilakou. Als Vizebürgermeisterin werde sie daran arbeiten, dass aus Strache das werde, was er verdiene - "ein würdiger Lugner-Nachfolger in der Societyberichterstattung".

"Vergiss es, na und?!"
Ex-Bundessprecher Alexander Van der Bellen, der für Wien in vier Wahlkreisen um Vorzugsstimmen buhlt, sah die monatelangen internen Streitigkeiten offenbar lockerer: "Persönliche Querelen? Vergiss es, na und?!" Man habe nach der Wahl freilich einiges zu besprechen, aber aktuell gelte: "Ich möchte ins Rathaus, Maria Vassilakou als Vizebürgermeisterin und mindestens sieben Stadträte für die Grünen", so der Herr Professor nicht ganz ironiefrei.

Verbale Schützenhilfe ließ Glawischnig Vassilakou zuteilwerden, die auch stellvertretende Bundessprecherin ist: "Wien braucht politisch denkende und handelnde Menschen - und so ein Mensch ist Maria Vassilakou."

(ele)

Kommentare

Die Grünen Es ist wirklich Kabarett was hier geboten wird. Da braucht man nicht Werner Brix dazu.Vassilakou als Vzbgm? Der Witz des Jahrhunderts. Die Rochaden sind bereits gemacht, der Häupl wird sich zu jahresbeginn verabschieden, mit ihm seine Freundesbrigade. Nachfolger ist logisch: Ludwig. Der wiederum zählt zur Clique von Feymann. Da ist für die grünen Chaoten nicht ein Millimeter Platz.

melden

Go Green Go ! Van der Bellen bekommt ganz klar meine Vorzugstimme !

melden

Re: Go Green Go ! bist Du Wahnsinnig Van der Wauwau und Grün ist das selbe

melden

Der Unterschied zwischem dem Wahlkampfauftakt und dem Bericht ist dass dort das Kabarett vorher stattfand. Die eigentliche Tragik ist, dass man sich gegen die lästigen blauen Gelsen wehren muss und nicht endlich rasenmähen kann. Wichtige politische Themen können so einfach unausgesprochen bleiben, weil wieder zugelassen wird, dass die F die Themen vorgibt, leider sehr unterstützt durch deren GEgenpart auf links. So wird sich die Mitte nie ändern müssen...

melden

Re: Gegen die BLAUE Hetze kannst du bitte aufhören, dieses Forum zuzuspammen? Findest du keine andere Plattform für die Verbreitung dieses Unfugs?

melden

Wer gehört in den Mistkübel? Frau Vassilakou wird nie Vizebürgermeisterin von Wien werden. Die Bevölkerung wird an der Wahlurne hierfür sorgen und Frau Vassilakou selbst in den Mistkübel der Geschichte schicken, denn dort gehört diese Person mit ihren multikulturellen entnationalisierenden Einheitswahn hin. Ist diese "griechische" bzw. "österreichische" Politikerin überhaupt zurechnungsfähig?

melden

Re: Wer gehört in den Mistkübel? Na bestimmt nicht -ab nach Athen

Ab in den Mistkübel mit der FPÖ? Gute Idee!

Aber unsere lieben Chlorophyl-Kommunisten sollen sich gleich in den selben Kübel dazupacken ... wäre doch umweltfreundlich, wenn sich die auch gleich wegkompostieren.
Keine linken Zecken, keine braunen Recken ... schön wärs dann wieder in Österreich!

melden

Ich hoffe die Grünen legen kräftig zu Der Postenschacher und die Steuergeldverschwendung die Häupl und Pröll beim Skylink verursacht haben sind grenzwertig.

Die SPÖ braucht Kontrolle !

melden

Re: Ich hoffe die Grünen legen kräftig zu Stimmt, eine rot/grün Koalition wäre die beste Variante. Für die Blauen unter dem hetzenden Pleitier Hatsche gilt dann dasselbe wie für Hunde vor dem Supermarkt: Wir müssen draussen bleiben!

melden

Re: Ich hoffe die Grünen legen kräftig zu ROT/ Grün ... ich lieg;) Die SPÖ ist unfähig und die GRÜNEN
haben keine Struktur und Ahnung! Mit der Variante gibt man
dann Österreich den absoluten Todesstoß!

Sowas kann nur jemand fordern, der mit Politik NICHTS zu
tun hat;)

melden

Die GRÜNEN und Vassilakou;) Man sieht ja was passiert, wenn griechische Politiker an
der "Macht" sind;) Soll sie doch nach Griechenland gehen
und schauen, dass die unsere Kredite wieder pünktlich an
uns zurückzahlen, weil sonst dürfen wir das mit Steuern
machen;)

Die GRÜNEN gehören überhaupt abgeschafft, weil die
klagen und raunzen nur und die Steuerzahler "dürfen"
das finanzieren ... unnötige und unstrukturierte Partei!

melden

Re: Die GRÜNEN und Vassilakou;) Wenn wer abgeschafft gehört, dann schon die Rückschrittler-Partie FPÖ. Diese ewiggestrigen Spiesser mit Hang zu Fascho-Allüren bringen uns permanent im Ausland ins Gerede. Nicht zu vergessen der Schaden (Abbau der Sozialleistungen, Sparpakete, Neoliberalismus, höchste Zuwanderung, Eurofighter, Schuldenexplosion, Verscherbelung des Tafelsilbers), welchen sie als Vasall und Steigbügelhalter des Propellerwolferl verursacht haben, auch ein Grasser und Meischberger gingen aus der sich neuerdings "Soziale Heimatpartei" (was für ein Wortgebilde - und wie lügenhaft) nennenden Vereinigung hervor.

melden

Re: Die GRÜNEN und Vassilakou;) Ganz im Gegensatz zur straff durchorganisierten FPÖ, bei der jeder weiß, wo er seinen Platz hat und wo Einigkeit herrscht! zwischen den Mitgliedern von FPÖ, BZK, NPÖ, FKP, oder wie war das jetzt nochmal?

melden

Re: Die GRÜNEN und Vassilakou;) Zu Bin_Maden, 07.09. 2010, 17:28

Völlig richtig!!!

melden

Re: Die GRÜNEN und Vassilakou;) Willst du etwa leugnen, dass Strache und seine Spezis faschistisches Gedankengut in sich tragen?

Und der Eurofighter-Deal war schon laaaange vor Darabos fixiert... Wer genau sich da dran einen goldenen Fußwärmer verdient hat, werden wir wohl nie erfahren....

melden

Re: Die GRÜNEN und Vassilakou;) Wie bitte, Versand , betreibst Du bewusst Falschaussagen oder weisst es wirklich net besser (wäre für jemand,der sich so dermassen geisitg erhaben vorkommt, äusserst desaströs)? Die Eurofighter wurden von schwarz/blau gerordert und die entsprechenden Verträge unterzeichnet. Darabos hat lediglich Schadensbegrenzung versucht (wie gut ihm das gelang ist eine andere Sache), um etwas einzusparen. Es fällt auf,dass Du mich jedesmal heftig und unflätig beschimpfst, wärest Du wirklich geistig so turmhoch überlegen, hättest Du das nicht nötig, oder? Es gibt ein Sprichwort: Wer schimpft und flucht, bekleckert sich selbst. Es erfüllt mich zwar mit Freude - man weiss ja von wems kommt - aber auf die Dauer langweilt es. Wenn wer ständig Schimpfworte statt Argumenten bringt und ungemein klug wähnt...

melden

an Bin_MADE *gähn* ... jetzt bringst du, der alle hier ständig beleidigt
und ned mal NICKS richtig schreiben kann die Aussage -
Wenn wer ständig Schimpfworte statt Argumenten bringt??

Ich lieg mit dir ... solltest deinen achso tollen Ratschlag
vielleicht mal selbst nutzen bzw. vielleicht weißt du aber
auch gar nicht, was du das schreibst;) Du bist echt sehr
amüsant, aber für mehr reichts bei dir halt nicht;)

melden

Re: Die GRÜNEN und Vassilakou;) Ich beleidige hier niemand direkt, schimpfe net körprlich wie Du und betone nicht ständig die "Dummheit" anderer user. Wohl wird die FPÖ mit sämtlichen gebührenden Attributen bedacht und besonders der bierbestellende Führer, aber ich verwende keine unflätigen Bezeichnungen wie "geistiges Nackerpatzl" für deren Anhänger hier.

Seite 1 von 1