Biografie von

Jenny Elvers über das wohl
dunkelste Kapitel ihres Lebens

"Ich war eine charakterlose Alkoholikerin"

Biografie - Jenny Elvers über das wohl
dunkelste Kapitel ihres Lebens © Bild: APA/dpa/Philipp Schulze

So ehrlich wie nie spricht die Schauspielerin Jenny Elvers in ihrer Biografie „Wackeljahre – Mein Leben zwischen Glamour und Absturz“ über die Tiefpunkte ihrer Alkohol- und Tablettensucht.

Jenny Elvers, 46, bringt in wenigen Tagen ihre Autobiografie "Wackeljahre – Mein Leben zwischen Glamour und Absturz" auf den Markt. In einem ersten Auszug, den "Bild.de" veröffentlichte, schreibt die Schauspielerin über das wohl dunkelste Kapitel ihres Lebens: Ihre jahrelange Abhängigkeit von Alkohol.

»Ich begann, mir im Supermarkt bald gleich zwei Flaschen Wodka zu kaufen«

Sie sei eine funktionierende Alkoholikern gewesen, die in erster Linie heimlich getrunken habe, schreibt Jenny Elvers. Nach außen hin habe sie versucht, die Fassade der erfolgreichen Promi-Dame aufrecht zu erhalten. "Tag für Tag guckte mir ein zitterndes, kotzendes, wackeliges Wrack mit Herzrasen im Spiegel entgegen. Mit stechenden Schmerzen und Schweißausbrüchen kroch ich zur schmerzlindernden Flasche.

Der heimliche Alkoholkauf und wie sich Jenny Elvers dabei fühlte

© APA/dpa-Zentralbild/Britta Peder

„Ich begann, mir im Supermarkt bald gleich zwei Flaschen Wodka zu kaufen. Ich brauchte mittlerweile das beruhigende Gefühl zu wissen, dass überall immer eine Flasche greifbar war.“ Sie habe sich wie eine Kriminelle gefühlt, weil sie sich heimlich Alkohol beschaffte.

»Das Bier musste ständig aufgefüllt werden«

Am Anfang habe sie an den Wochenenden zu Hause „ganz normal“ getrunken – „ein bisschen Wein mit Goetz“. Irgendwann habe sie dann nicht mehr bis zum Abend warten können und flaschenweise Bier getrunken, heißt es in dem Auszug aus der Biografie. „Ein kleiner Wodka am Nachmittag wurde auch gern serviert. Dass das Bier ständig aufgefüllt werden musste, schien Goetz nicht weiter zu wundern.“ Elvers habe ihren Mann auch nie gefragt, was er denn gedacht habe, wer den Alkohol trinke. „Auch habe ich ihn nie gefragt, warum er nichts gesagt hat.“

In der gleichen Klinik wie Jan Ullrich

Erst als ihre Sucht nach einem peinlichen Auftritt in einer Talkshow 2012 öffentlich wurde, entschied sich Jenny Elvers zu einer Therapie. Sie war in der gleichen Klinik, in der auch Jan Ullrich, 44, gerade versucht, vom Alkohol wegzukommen.

Die Biografie „Wackeljahre: Mein Leben zwischen Glamour und Absturz“ von Jenny Elvers erscheint am 10. September .