Bezirk Melk von

Einsatz im eigenen Haus

Feuerwehr in Niederösterreich musste ihr eigenes Gebäude löschen

Bezirk Melk - Einsatz im eigenen Haus © Bild: APA

Ein Brandeinsatz im eigenen Feuerwehrhaus hat die Feuerwehr Weins-Yspersdorf im niederösterreichischen Bezirk Melk gefordert. Teile der Einsatzgeräte wurden dabei vernichtet. Der Schaden beläuft sich nach Schätzungen auf 100.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Im - erst kürzlich renovierten - Keller war gegen 11.15 Uhr ein Brand ausgebrochen, während einige Einsatzkräfte im oberen Stockwerk mit Verputzarbeiten beschäftigt waren. Teile der Inneneinrichtung und des dort gelagerten Einsatzgerätes zur Katastrophenbekämpfung wurden dabei vernichtet. Durch die starke Rauchentwicklung wurden auch große Teile des restlichen bereits renovierten Bereichs im Feuerwehrhaus beschädigt.

Zusätzlich zu den eignen Einsatzkräften rückten auch zwei benachbarte Wehren zum Löscheinsatz aus. Die Ursache für den Brand in dem Feuerwehrhaus dürfte laut Sicherheitsdirektion ein technischer Defekt an einem Elektroherd mit zwei Platten und einem Backrohr gewesen sein.