Bewährungsantrag abgelehnt: Mörder von
Lennon muss noch 2 Jahre in Haft bleiben

David Chapman erschoss Ex-Beatle 1980 in New York Richter über 'bizarre Art des Verbrechens' besorgt

Der Mörder des früheren Beatles John Lennon bleibt weiterhin in Haft. Einen Bewährungsantrag von Mark David Chapman lehnte der zuständige Ausschuss im US-Staat New York ab. Man sei weiterhin besorgt über "die bizarre Art und Weise dieses vorsätzlichen Gewaltverbrechens", hieß es zur Begründung.

Demnach muss Chapman noch mindestens zwei Jahre in Haft bleiben, bevor er einen neuen Antrag stellen kann. Chapman erschoss Lennon am 8. Dezember 1980 vor dessen Wohnsitz in New York und erhielt dafür eine lebenslange Haftstrafe. Nach 20 Jahren im Gefängnis durfte er sich erstmals um eine Bewährung bemühen, die ihm bisher jedoch versagt blieb.(apa)