Betrunkener in Salzburg von O-Bus mitge-
schleift: Hand wurde in Tür eingeklemmt

Busfahrer bemerkte Vorfall zunächst überhaupt nicht 57-Jähriger wurde in Unfallchirurgie eingeliefert

Verletzt wurde ein 57-jähriger Mann, als er in der Stadt Salzburg in einen O-Bus einsteigen wollte. Er wurde einige Meter mit dem Bus mitgeschleift, da seine Hand in der Tür eingeklemmt war. Bus-Lenker bemerkte nichts vom Unfall und wurde von zwei Jugendlichen drauf aufmerksam gemacht

An der Haltestelle "Kiesel" wollte ein offensichtlich alkoholisierter Mann in den O-Bus der Linie 3, der Richtung Zentrum fuhr, einsteigen. Er streckte seine Hand in die Tür des Busses, als sich diese plötzlich selbstständig schloss. Der Mann wurde einige Meter aus der Haltestelle geschleift, bis er sich aus dem Bus befreien konnte und auf der Fahrbahn liegen blieb. Der Bus-Lenker, der von dem Unfall nichts bemerkte, wurde von einem zwölf- und einem 13-jährigem Fahrgast auf den Umstand aufmerksam gemacht.

Der 57-jährige unterstandslose Mann wurde in die Unfallchirurgie des Landeskrankenhauses eingeliefert. Auf Grund seiner schweren Alkoholisierung konnte er noch nicht zu den genaueren Unfallumständen befragt werden.

(apa/red)