Betrunken am Steuer von

19-Jähriger kracht in Supermarkt

Oberösterreich: Führerscheinneuling war mit Freunden in einem Kleinbus unterwegs

Betrunken am Steuer - 19-Jähriger kracht in Supermarkt © Bild: APA/ FF GRÜNAU

Ein betrunkener Führerscheinneuling ist in der Nacht auf Samstag in Grünau in einen Supermarkt gekracht. Der 19-jährige Probeführerscheinbesitzer aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems war mit fünf Freunden in einem Kleinbus unterwegs. Als er im Ortszentrum die Polizei sah, legte er den Rückwärtsgang ein und setzte im hohen Tempo zurück.

Der Bursch raste laut Polizei rund 100 Meter rückwärts, ehe er mit voller Wucht gegen die Geschäftstüre des Nahversorgers krachte. Der Führerscheinneuling ergriff noch die Flucht zu Fuß, stellte sich aber nach kurzer Zeit der Polizei. Der Schaden ist vorerst noch nicht festgestellt worden. Es wurden sowohl die Eingangstür als auch Waren zerstört.

Eine Mitfahrerin erlitt leichte Verletzung am linken Ohr. Die anderen Insassen kamen mit Abschürfungen und dem Schrecken davon. Ein bei dem Lenker durchgeführter Alkotest ergab 1,18 Promille. Der Führerschein wurde ihm abgenommen.

Kommentare