Fakten von

Betreuer von zwei Flüchtlingen
in OÖ schwer verletzt

Täter passten Mann vor seiner Privatadresse ab und brachen ihm Kiefer

Ein Betreuer ist in Linz von zwei Flüchtlingen schwer verletzt worden. Die beiden armenischen Asylwerber passten den Mitarbeiter der Flüchtlings-Betreuerfirma ORS vor seiner Privatadresse ab, verprügelten ihn und brachen ihm das Kiefer, bestätigte die Polizei am Samstag einen Bericht der "Kronen Zeitung". Die Täter wurden aufgrund eines Fotos vom Fluchtwagen ausgeforscht.

Dem Opfer gelang es nach der Attacke, ein Foto des Fahrzeugs zu machen, mit dem die Täter flüchteten. Mithilfe des Kennzeichens machte die Polizei die beiden armenischen Asylwerber ausfindig. Deren Motiv war noch unklar, die Ermittlungen liefen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 30. Dezember. Da der zuständige Beamte auf Urlaub ist, könne die Polizei erst am Montag nähere Informationen bekannt geben, hieß es am Samstag von der Polizei-Pressestelle.

Kommentare