"Bestuhlungsproblem" im Klagenfurter EM- Stadion: Nur 25.000 von 32.000 Plätze fertig

Firma in Hongkong kam Verpflichtungen nicht nach Bis 1. Oktober 2007 soll Stadion komplett fertig sein

Der Termin ist zwar fixiert und wackelt auch nicht; dennoch werden "nur" 25.000 Besucher beim Eröffnungsspiel zwischen Japan und Österreich im neuen Klagenfurter EM-Stadion einen Sitzplatz finden. Die Bau ausführenden Firmen Porr und Alpine-Mayreder garantieren zwar dafür, dass im Stadion bis zum 7. September 25.000 Sitzplätze vorhanden sind, bei der EURO 2008 soll das Stadion jedoch 32.000 Zuseher fassen.

Die Probleme hätten sich ergeben, weil die ursprünglich mit den Bestuhlungsarbeiten beauftragte Firma mit Sitz in Hongkong ihren vertraglichen Verpflichtungen nicht nachgekommen wäre, hieß es in einer Aussendung der Stadt Klagenfurt.

Der Rasen sei inzwischen bereits verlegt, das Westgebäude - mit Umkleidebereich und Infrastruktur für die Mannschaften, Medienzentrum, Sicherheitsleitstelle und VIP-Bereich - zur Gänze fertig gestellt.

Der mit 1. Oktober 2007 vertraglich fixierte Fertigstellungstermin für das Klagenfurter EM-Stadion werde auf jeden Fall eingehalten. Zu diesem Zeitpunkt sei auch die komplette Bestuhlung installiert.

(apa/red)