Beste Raststation liegt in Niederösterreich: Zöbern vor Guntramsdorf und Hohenems

89 Stationen getestet, 7 erhielten 'nicht genügend' Ebenfalls gut: Mils/Tirol und Völkermarkt/Kärnten

Beste Raststation liegt in Niederösterreich: Zöbern vor Guntramsdorf und Hohenems

Alle 89 Raststätten entlang der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen wurden nach einheitlichen Kriterien getestet und bewertet. Das Ergebnis: Die beste Raststation liegt in Niederösterreich, sieben Betriebe fielen mit 'nicht genügend' durch.

Die Raststätte Zöbern (Oldtimer und Shell) auf der Süd-Autobahn (A2) wurde nach einem anonymen Test der Asfinag als österreichweit beste Autobahnstationen 2006 ausgezeichnet. Vom 1. bis 23. April sind alle 89 Raststätten entlang der Autobahnen und Schnellstraßen anhand einheitlicher Kriterien bewertet worden. Jene in Zöbern erreichte die Höchstnote 92 von 100 Punkten. Immerhin sieben Mal hieß es "nicht genügend", welche Betriebe dies sind, gab die Asfinag nicht bekannt.

Die weiteren Platzierungen
Platz zwei im Top-Ranking erreichte die Raststation in Guntramsdorf/Niederösterreich (Oldtimer und BP) auf der A2. Platz drei schaffte der Sieger des vergangenen Jahres, die Raststation Hohenems in Vorarlberg (Rosenberger und Shell). Es folgen die Raststation Mils an der Inntal-Autobahn (A12) (Trofana Tyrol und Agip) und der Aufsteiger des Jahres, die Raststation Völkermarkt (Rosenberger und Shell) auf der A2 in Kärnten. Die Tests führte die Fachhochschule Joanneum Kapfenberg/Graz durch.

Die schwarzen Schafe
Die "schwarzen Schafe" befinden sich in Tirol (3), in der Steiermark (2) sowie in Niederösterreich (1) und Oberösterreich (1). Allen Raststationen werden ihre Bewertungen übermittelt. (APA/red)