Leben von

Die besten Frauenfilme?

"Dirty Dancing", "Notting Hill", "Sex and the City", ...? Was sehen Sie gern?

Bridget Jones © Bild: imago/United Archives

Wann, wenn nicht am morgigen Weltfrauentag, ist der perfekte Zeitpunkt für einen Frauenabend? Ein paar Mädels, gemütlich auf der Couch mit einem Gläschen Wein und genügend Schokolade. Doch was kommt da am besten in den DVD-Player? Welche sind die besten Frauenfilme? Stimmen Sie ab!

THEMEN:

Die Wurzeln des Frauenfilms liegen in den 70er-Jahren, wo mit dem vorherrschenden, eindimensionalen Frauenbild aufgeräumt werden sollte. Damals waren die Protagonistinnen gekennzeichnet mit starkem Selbstbewusstsein und etwas Frechheit. Heute gestaltet sich der typische Frauenfilm etwas anders: Vor allem locker und lustig aber auch gerne etwas derber können die Frauenstreifen heutzutage sein. Natürlich zielen aber auch nach wie vor schöne bis schnulzige Liebesfilme auf das weibliche Publikum ab.

Pretty Woman
© Imago/AD Immer ein Klassiker: Pretty Woman

Eine Studie bestätigt auch, dass genau diese Art von Filmen Frauen besonders anziehen. Eine Auswertung der „Zukunft Kino Marketing ZKM“ ermittelte, welche Filme in den letzten Jahren mehr Frauen oder Männer ins Kino lockte. Und das Ergebnis überraschte nicht. Unter den „Siegerinnen“: "Mona Lisas Lächeln", "Der Teufel trägt Prada" oder "Bridget Jones". Natürlich auch immer wieder auf der Hit-Liste der Frauenfilme sind Streifen wie „Dirty Dancing“, „Pretty Woman“ und Co.

Und was sehen die News.at-Userinnen am liebsten?

Umfrage

Welcher "Frauenfilm" ist euer Favorit?

Ergebnisse anzeigen

Kommentare