Nach seinem Tod von

Bestatter wirbt mit Udo Jürgens

Skurrile Deko: Schaufenster wurde geräumt, nachdem Jenny Jürgens persönlich anrief

Udo Jürgens live auf der Bühne © Bild: APA/EPA/Della Bella

Bademantel, Poster, Platten. Es ist wirklich eine ungewöhnliche Auslade eines Bestattungsunternehmens, denn beim renommierten Beerdigungsunternehmen Salm in Düsseldorf sieht man keine Särge, sondern Udo Jürgens - und was einen an ihn erinnert. Damit sind natürlich nicht alle glücklich - vor allem nicht die Tochter des verstorbenen.

Im Dezember 2014 starb Schlager-Legende Udo Jürgens, jetzt gibt es Ärger mit dem Bestatter. Denn der wirbt mit dem Sänger, wie die "Bild" berichtet. Tochter Jenny war entsetzt, als sie davon Wind bekam: "Um Gottes Willen, das ist ja total geschmacklos."

Sofort rief sie die Geschäftsführerin des Unternehmens an, die sich daraufhin entschuldigte. Es sollte eigentlich eine Hommage an den Künstler sein. Das beruhigte Jenny zwar, doch trotzdem bat sie darum, die Deko wegzuräumen: "Sie würden uns einen großen Gefallen tun, wenn Sie das ändern."

Da dem Folge geleistet wird, werden seitens der Familie keine rechtlichen Schritte eingeleitet.

Kommentare