Bessere Chancen auf mehr NHL-Einsätze?
Pöck wechselt zu den New York Islanders

NHL: Verteidiger bei den Rangers kaum auf dem Eis Vancouver Canuck schicken Grabner ins Farmteam

Bessere Chancen auf mehr NHL-Einsätze?
Pöck wechselt zu den New York Islanders © Bild: APA/Gee

Der Kärntner Verteidiger Thomas Pöck wechselt vom NHL-Klub New York Rangers zum Liga- und Lokalrivalen New York Islanders. Pöcks Aussichten auf NHL-Einsätze für die Rangers waren äußerst gering. Von seinem Trainer war er erst Ende der vergangenen Woche ins AHL-Farmteam Hartford Wolf Pack beordert worden.

Während Pöck mit seinem Wechsel seine Chance auf NHL-Einsätze erhöht hat, ist für seinen Kärntner Landsmann Michael Grabner das NHL-Vorbereitungscamp bei den Vancouver Canucks früh zu Ende. Die Canucks reduzierten ihren Kader und schickten den 20-jährigen Stürmer ins Farmteam Manitoba Moose. Für Manitoba war Grabner in der Vorsaison mit 22 Treffern bester Torschütze. (apa/red)