Beschriftung? Nein danke, ich bin Profi...:
Ein stylisches Keyboard für Tastenvirtuosen

Bei dieser Tastatur sieht man ausschließlich Schwarz High-End-Verarbeitung mit vergoldeten Key-Switches

Beschriftung? Nein danke, ich bin Profi...:
Ein stylisches Keyboard für Tastenvirtuosen © Bild: Werk

Dem geübten PC-User sind in seiner Laufbahn bestimmt schon etliche Varianten von Tastaturen untergekommen, bei diesem Exemplar muss man allerdings ein zweites Mal hinschauen, ehe man den Unterschied merkt. Und in weiterer Folge sieht man beim Arbeiten am besten gar nicht, denn das Keyboard vom amerikanischen Hersteller DAS hat keine Beschriftung. Kein Scherz.

Was so mancher als Fabriksfehler einstufen würde, ist bei DAS reine Absicht. Der Hersteller argumentiert bei seiner unbeschrifteten Tastatur nämlich damit, dass sich das Gehirn ähnlich wie beim Klavierspielen sehr schnell an die Tastenplazierung gewöhne und der User nach einiger Zeit sogar schneller damit umgehen könne, als mit einer herkömmlichen Tastatur.

High-End-Verarbeitung
In Zusammenarbeit mit dem bekannten Peripherie-Spezialisten Cherry entwickelte DAS ein Keyboard, das grundsätzlich höchsten Ansprüchen entspricht: Die Tasten verfügen über mechanische, vergoldete Schalter, was höchste Präzision beim Anschlag einerseits und lange Haltbarkeit andererseits gewährleistet. Die "F"- und "J"-Tasten sind darüber hinaus angeschrägt, um schnell zur Ausgangsposition zu finden.

Anfänger: Finger weg!
Ein Blickfang ist das DAS-Keyboard allemal. Allerdings ist die schwarze Schönheit nichts für Anfänger. Selbst der Hersteller meint dazu, dass die Peripherie für Leute gedacht sei, die täglich mehrere Stunden am PC arbeiten und Wert auf hohe Produktivität und Komfort legen.

Webtipp:
/www.daskeyboard.com (red)