Fakten von

Merkel und Seehofer beraten
am Mittwochabend über Asylstreit

Auch Söder und Bouffier sollen bei Krisentreffen dabei sein

Im Streit über die Zurückweisung von Flüchtlingen an der deutschen Grenze kommen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Innenminister Horst Seehofer (CSU) am Mittwochabend zu einem Krisentreffen zusammen. Mit dabei sein sollen auch die Ministerpräsidenten von Hessen und Bayern, Volker Bouffier (CDU) und Markus Söder (CSU), wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise berichtete.

Bei dem Treffen solle ausgelotet werden, wie der jüngste Streit zwischen Merkel und Seehofer über die Zurückweisung von Flüchtlingen an der deutschen Grenze entschärft werden könne. CDU-Parteivize Bouffier sagte dem Handelsblatt: "Ich will, dass wir eine gemeinsame Lösung finden. Dabei helfe ich gerne mit."

Seehofer will im Zuge seines Masterplans Migration an der Grenze jene Flüchtlinge zurückweisen, die in einem anderen Land bereits registriert wurden. Wegen des Zwistes hatte Seehofer die ursprünglich für Dienstag geplante Vorstellung des Masterplans abgesagt.

Kommentare