Vierschanzentournee von

Bergisel-Springen abgebrochen

Diethart behielt Tournee-Gesamtführung als Fünfter vor Ammann und Morgenstern

Thomas Diethart © Bild: GEPA/Kelemen

Der Sieger des stark vom Wind beeinträchtigten Bergisel-Skispringens heißt Anssi Koivuranta. Neun Athleten vor dem Ende des zweiten Durchganges ist die dritte Konkurrenz der Vierschanzen-Tournee am Samstag vor 21.500 Fans in Innsbruck abgebrochen worden. Es zählt das Ergebnis nach dem ersten Durchgang.

Koivuranta siegte erstmals überhaupt im Skisprung-Weltcup vor dem Schweizer Simon Ammann und dem Polen Kamil Stoch. Bester Österreicher wurde Gregor Schlierenzauer als Vierter unmittelbar vor Thomas Diethart, der seine Tournee-Gesamtführung mit 716,1 Punkten behielt. Da Thomas Morgenstern nach einem Sprung nur Achter war, fiel er in der Gesamtwertung hinter Ammann zurück. Diethart führt 9,4 Zähler vor Ammann, Morgenstern liegt weitere sechs Zähler zurück.

Kommentare