Berger steigt nicht bei Force India ein:
Vorläufig keine Tätigkeit in der Königsklasse

"Gab keine Gespräche und ich habe kein Interesse" Ex-Toro-Rosso-Mitbesitzer genießt das Skifahren

Berger steigt nicht bei Force India ein:
Vorläufig keine Tätigkeit in der Königsklasse © Bild: Berger/Grimm

Gerhard Berger, der seinen Hälfteanteil am Formel-1-Rennstall Scuderia Toro Rosso an seinen bisherigen Partner Dietrich Mateschitz verkauft hat, will sich vorläufig nicht in der Königsklasse des Motorsports engagieren. Der Tiroler dementierte Gerüchte, die ihn mit dem Team Force India in Verbindung brachten. "Da ist nichts dran, es gab keine Gespräche und ich habe kein Interesse", erklärte Berger.

Der Ex-GP-Pilot genießt derzeit das Leben, auch mit Skifahren. "Es kann sein, dass sich irgendwann in Richtung Formel 1 etwas entwickelt, aber momentan ist nichts am Tisch", sagte Berger zur APA.
(apa/red)