Menschen von

Ben Afflecks verhängnisvolle Affäre

"Tickende Zeitbombe" - Ex-Nanny Christine Ouzounian will jetzt auspacken

Menschen - Ben Afflecks verhängnisvolle Affäre

Ben Affleck muss zittern. Christine Ouzounian, die Ex-Nanny seiner Kinder, die angeblich auch dem Hollywoodstar sehr nahe kam, plant nämlich, über die verhängnisvolle Affäre auszupacken. Freunde bezeichnen sie als "tickende Zeitbombe", denn ihre Enthüllungen dürften schmutzig werden.

So schnell wird sich wohl kein Star mehr mit der Nanny seiner Kinder einlassen. Und Ben Affleck dürfte sich inzwischen wünschen, es ebenfalls niemals getan zu haben. Nur wenige Wochen, nachdem Jennifer Garner und er ihre Trennung bekanntgegeben hatten, gab es erste Gerüchte, der Oscarpreisträger hätte eine Affäre mit dem Kindermädchen unterhalten. Auch wenn der Schauspieler die kolportierte Liaison über seinen Sprecher dementieren ließ, verdichteten sich in der Folge die Indizien. Unter anderem postete Christine Ouzounian ein Foto von einer gemeinsamen Reise nach Las Vegas, die sie letztlich den Job kostete.

"Ben hat mich in der Dusche verführt"

Bis dato hat die Nanny geschwiegen und die Aufmerksamkeit der Paparazzi genossen. Wie das amerikanische "OK!"-Magazin berichtet, möchte Christine Ouzounian nun aber auspacken. Enthüllungen wie jene, Ben habe sie in der Dusche verführt, sollten endlich ans Tageslicht kommen, meint die momentan arbeitslose 28-Jährige.

Laut "OK!"-Magazin plant Christine, ein Buch über ihre Abenteuer mit dem Batman-Darsteller zu verfassen. "Das ist genau das, was Ben und Jen gefürchtet haben. Sie wird all ihre schmutzige Wäsche waschen", wagt ein Bekannter des Paares einen Blick in die gar nicht so rosig scheinende näherere Zukunft. "Sie wünschten, Christine würde endgültig verschwinden. Mit all dem, was sie über sie sagen könnte, ist sie wie eine tickende Zeitbombe", berichtet der Insider. Doch die Ex-Nanny denkt nicht daran, das Weite zu suchen. Im Gegenteil. Angeblich schreibt sie Ben "20 mal am Tag" Textnachrichten.

"Christine denkt, Ben und sie seien füreinander bestimmt", zitiert die Onlineausgabe der "New York Daily News" eine Freundin der Ex-Nanny. Anscheinend meint die 28-Jährige, sie könne die nächste Mrs. Affleck werden. "Sie sagt es wäre alles perfekt, denn die Kinder lieben sie", so die Quelle weiter. Ob Violet, Seraphina und Samuel ihr Ex-Kindermädchen, das im Verdacht steht, die Ehe ihrer Eltern zerstört oder zumindest ihren Teil dazu beigetragen zu haben, tatsächlich so lieb haben, ist allerdings fraglich.

Die Nanny wollte von Ben schwanger werden

Auch wenn ihre Freundinnen beteuern, Christine wäre "absolut nicht verrückt", muten ihre Taten und Ansichten doch ein wenig sonderbar an. Wie das US-Portal "Radar Online" berichtet, wollte die 28-Jährige ein gemeinsames Kind mit ihrem Arbeitgeber zeugen. "Sie plante, von Ben schwanger zu werden. Sie wollte unbedingt eine Familie mit ihm gründen", erklärt eine Quelle.

An Bens Ehefrau Jennifer Garner dürfte Christine bei all diesen Zukunftsplänen nicht gedacht haben. Dafür setzt sie sich jetzt mit ihr auseinander. Wie "Hollywood Life" berichtet, will die 28-Jährige ihre Ex-Arbeitgeberin wegen "rechtswidriger Entlassung" verklagen. Die Causa verspricht noch spannend zu werden...

Kommentare