Beißattacke in weststeirischem Tierpark:
Vierjähriger Bub wurde von Affe gebissen

Preding: Kind von Eltern über Absperrung gehoben Zoo-Leiterin den Tränen nahe: "Mir tut er so leid"

Beißattacke in weststeirischem Tierpark:
Vierjähriger Bub wurde von Affe gebissen © Bild: APA/DPA/MARCUS FÜHRER

In einem kleinen weststeirischem Tierpark ist ein vier Jahre alter Bub von einem Affen gebissen und schwer verletzt worden. Nach Auskunft von Magrid Brauchart vom privaten Zoo in Preding im Bezirk Deutschlandsberg sei das Kind von den Eltern über die Absperrung zum Gehege gehoben worden, um den Affen - verbotenerweise - zu füttern. Dabei habe das Tier den Buben gebissen.

Der Kleine wurde in die Kinderchirurgie Graz gebracht. Brauchart war den Tränen nahe: Ihr tue das Kind so leid, aber sie verstehe nicht, warum manche Besucher trotz der Warnschilder immer so nahe zum Gehege wollten.

Der kleine Tierpark ist im Winter normalerweise geschlossen, nur an schönen Wochenendtagen wird geöffnet, so auch am Sonntag. Laut Brauchart seien über das Gelände Hinweisschilder angebracht, dass die Eltern hier besondere Aufsichtspflicht für ihre Kinder wahrnehmen sollten: "Es handelt sich schließlich um Wild- und nicht um Stofftiere". Der Zwischenfall sei ausgerechnet bei einer Tafel mit der Aufschrift "Bissgefahr" passiert.

Ähnlicher Vorfall im November
Erst im November 2010 hatte sich ein vier Jahre altes Mädchen zu nahe beim Gehege des Berberaffen aufgehalten, als das Tier durch das Gitter griff, den Anorak zu fassen bekam und das Kind zu sich heranzog. Die Vierjährige wurde damals an der linken Hand verletzt. Brauchart erwägt nun schweren Herzens, den Affen einschläfern zu lassen.

Der kleine Tierpark mit u.a. Straußen, Antilopen, Affen, Lamas sowie Tiere wie Ziegen und Hasen in einem Streichelzoo wurde 2004 eröffnet. Zuletzt wurden rund 42.000 Besucher in dem Areal gezählt, dem auch ein Spielpark angeschlossen ist.

(apa/red)

Kommentare

melden

Vom Affen gebissen! Nächstesmal stellen vielleicht Elten ihre Kinder in einen Löwenkäfig. Das gibt sicher tolle Bilder!!!
De Welt steht fei nimmer lang!!

melden

Re: Vom Affen gebissen! ist doch klar, DANN ist doch der Löwe SCHULD und wird eingeschläfert. Also soviel SORG- und GEDANKENLOSIGKEIT (noch dazu NEBEN dem WARNSCHILD) im UMGANG mit WILDTIEREN (wobei vorallem Berberaffen als ziemlich bissig BEKANNT sind) ist ja krankhaft. Und wieder büssen die Tiere für die Blödheit der Menschen.

melden

Pisa schau oba Das Interessanteste an diesem Geschreibsel ist die Unkenntnis der deutschen Sprache.
"...von AFFE gebissen!" und das gleich zwei Mal, damit sich ja niemand auf einen Druckfehler ausreden kann.
Und? Wie heißts wirklich? Na?
Am Ende von \'AFFE\' fehlt das ENN.
Pisa, schau oba.

melden

Re: Pisa schau oba stimmt nur bedingt. in Schlagzeilen ist das zulässig. wenn es hieße "bub von affen gebissen" käme man außerdem schnell auf die idee, dass es mehrere affen waren.

melden

Pervers Wenn man weiß, wie diese Tiere gehalten werden, darf man sich nicht wundern, wenn sie aggressiv werden. Ein wilder Affe hat in einem Mini-Gehege nichts verloren. Ich frage mich, wann diese Perversitäten Wildtiere in kleinen Gefängnissen zur Schau zu stellen bzw. als Haustiere zu halten endlich aufhört. Dasselbe gilt für exotische Tiere und Reptilien. Tierliebe schön und gut, aber das ist genau das Gegenteil, wie ich finde.

Mir tut der Junge leid, aber der Affe nicht minder.

unclesam melden

Re: Pervers Pervers ist es wie dämlich manche Eltern sind! Auch in Herberstein haben dämliche Eltern ein kleines Kind 2-3 Jahre um ein Foto zu machen in das Gehege der Ziegen (samt Ziegenbock) gestellt! Den Eltern gehört das Kind weggenommen! Das nächste Mal stellen sie die Kinder zum Foto machen noch vor einen amerikanischen Truck!

sam96 melden

Re: Pervers ich frag mich wie man als eltern so verantwortungslos sein kann! wenn der affe jetzt aufgrund so ignoranter personen eingeschläfert wird, ist das wirklich die größte frechheit. lieber sollte man solchen eltern ihre kinder wegnehmen!!

melden

Re: Pervers Wilde Tiere haben die Angewohnheit ihr Revier zu verteidigen, wie pervers! Der Bub tut mir sehr Leid, da fragt man sich ob alle österreichischen Kinder bei ihren Eltern gut aufgehoben sind...

Berndorferbaer melden

Re: Pervers hallo servus higgs!
genau so ist es, bei nicht artgerechter haltung werden die meisten tiere aggressiv. kein hund zb. ist von haus aus böse, sie werden von menschen böse gemacht. an die kette legen, weil der "krüppl" soll aufs haus aufpassen usw. das tier ist schlecht gehalten, dem fehlt der umgang mit den menschen. ein affe hat doch in freier wildbahn keinen kleinkäfig?
es gibt ein tierschutzgesetz, aber auch ein tierhaltegesetz.
man kann auch mit tieren gute geschäfte machen, herr auf.........ser, alte tiere so lange mit medikamenten behandeln und weitersiechen zu lassen. ist auch gegen das tierhaltegesetz.
kinder haben auch in der nähe der umzäunung eines tierkäfig nichts zu tun. da fehlt es in der aufklärung der kinder durch die eltern. wie oft ärgern kinder affen im zoo !!!

Seite 1 von 1