Beachvolleyball von

ÖVV-Duos getrennt

Doppler/Mellitzer und Horst/Müllner gehen getrennte Wege. Neues Team Doppler/Horst?

Beachvolleyball - ÖVV-Duos getrennt © Bild: GEPA/Lerch

Die heimischen Top-Duos im Beach-Volleyball nehmen die Olympia-Saison in neuer Zusammensetzung in Angriff. Die bisherigen Paare Clemens Doppler/Matthias Mellitzer und Alexander Horst/Daniel Müllner haben in jeweils eigenen Aussendungen ihre Trennungen bekanntgegeben. Zur künftigen Konstellation äußerte sich vorerst nur Doppler konkret. "In der nächsten Saison möchte ich mit Alex Horst an den Start gehen", erklärte der 26-jährige Oberösterreicher.

Doppler war mit Mellitzer im Vorjahr Vize-Europameister geworden, die heurige Saison verlief aber nicht nach Wunsch, der neunte WM-Rang war das beste Ergebnis. Die Chance auf eine gemeinsame direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in London 2012 ist daher nicht mehr realisierbar. Das Duo nimmt in der Rangliste den 24. Platz ein, nur die Top 16 sind fix in London dabei.

Dopplers Zweifel an der Weiterentwicklung des Teams gaben den Ausschlag. "Wir haben versucht, mit der Trennung von Langzeit-Coach Marco Solustri entgegenzusteuern, aber auch das hat nicht den gewünschten Erfolg oder die Lockerheit gebracht. Wir müssen neue Wege gehen", betonte der Wahl-Wiener.

Qualiweg über Continental-Cup
Die ÖVV-Herren haben aber noch eine gute Chance, über den Continental Cup ein Paar für London zu qualifizieren. Auf Teneriffa gelang Ende September überraschend der Einzug ins Finalturnier, in dem es Ende Juni 2012 um Olympia-Tickets geht. Bei den Ausscheidungsmatches hatte aus taktischen Gründen Doppler mit Robin Seidl und Matthias Mellitzer an der Seite von Alex Horst gespielt. "Durch das Mischen der Teams wurde deutlich, dass es Paarungen gibt, die besser zusammenpassen, um das Ziel der Olympia-Teilnahme zu realisieren", sagte Horst, der sich daher zur Trennung von Müllner nach einer gemeinsamen Beach-Saison entschied.

Mellitzer hatte sich seit 2004 als früherer Volleyball-Legionär in Deutschland dem Beach-Volleyball verschrieben, um bei Olympia dabei zu sein. "In den drei gemeinsamen Saisonen mit Clemens haben wir mit dem Vize-Europameistertitel 2010 und dem 5. Platz in Klagenfurt absolute Traumergebnisse abgeliefert. Die direkte Qualifikation für London 2012 ist sich nicht ausgegangen, aber über den Continental Cup lebt die Chance auf den Quotenplatz noch", sagte Mellitzer.