Beach-Volleyball: Berger/Nowotny holen
den Meistertitel bei Masters Tour in Tirol

2:1-Finalsieg gegen Titelverteidiger Gosch/Strauß Innsbruck: Horst/Göttlinger landen auf dem 3. Platz

Die beiden "Oldies" Nik Berger/Robert Nowotny haben sich den Beach-Volleyball-Meistertitel gesichert. Beim sechsten und letzten Turnier im Rahmen der A1 Beach Masters Tour in Innsbruck, das gleichzeitig als Staatsmeisterschaft gewertet wird, bezwangen die beiden Routiniers im Finalspiel die Titelverteidiger Florian Gosch/Bernhard Strauß nach 57 Minuten 2:1. Es war der vierte Erfolg des Duos auf der Masters-Tour 2006.

Im Semifinale hatten sich Berger/Nowotny zunächst gegen Alexander Horst/Sebastian Göttlinger ungefährdet 2:0 durchgesetzt. Mit demselben Resultat hatten die topgesetzten Gosch/Strauß auch die U23-Europameister Felix Bläuel/Alexander Huber aus dem Bewerb geworfen. Das Finale gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen, im entscheidenden dritten Satz gab die bessere Service-Leistung den Ausschlag zu Gunsten der frisch gebackenen Staatsmeister.

Sowohl für Nik Berger, als auch für Robert Nowotny war es nicht die erste "Meisterschale": Nowotny feiert in Innsbruck bereits Titel Nummer drei, Berger seinen fünften - gemeinsam waren sie jedoch noch nie erfolgreich.

Ergebnisse der A1 Beach Masters Tour in Innsbruck:

Herren - Semifinali:
Gosch/Strauß - Bläuel/Huber 2:0 (18,17)
Berger/Nowotny - Horst/Göttlinger 2:0 (19,16)

Um Platz 3:
Horst/Göttlinger - Bläuel/Huber 2:1 (14,-18,21)

Finale:
Berger/Nowotny - Gosch/Strauß 2:1 (17,-14,10)

(apa/red)