Bayern München legt krassen Fehlstart hin:
Flugzeug auf dem Weg nach Bukarest defekt

Airbus musste kurz vor Start ausgetauscht werden Coach Klinsmann will Punkte mit nach Hause nehmen

Bayern München legt krassen Fehlstart hin:
Flugzeug auf dem Weg nach Bukarest defekt

Die Bayern verzeichneten auf ihrer Reise nach Bukarest zum Fußball-Champions League-Duell mit Steaua einen Fehlstart: Das vorgesehene Flugzeug war defekt, kurz vor dem Start in München musste der Airbus ausgetauscht werden - doch sportlich darf es keine Bauchlandung geben.

Im 28 000 Zuschauer fassenden Steaua-Stadion sollen jedenfalls ähnliche Startprobleme nicht auftreten, Trainer Jürgen Klinsmann spricht von drei Punkten, Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge gibt es ein bisschen bescheidener, möchte vor allem nicht verlieren.

Auf finanziellem Gebiet ist Deutschlands Rekordmeister sowieso schon Sieger. Mit den garantierten mehr als 20 Millionen Euro aus dem UEFA-Prämientopf ist der Bundesliga-Krösus nach Titelverteidiger und Rekord-Teilnehmer Manchester United der zweite Club, der in der Königsklasse mehr als 250 Millionen Euro kassiert hat.
(apa/red)