Bayern in Deutschland wieder Ligaerster:
Ribery erzielt in Bielefeld das goldene Tor

Damit weiter einen Punkt vor Verfolger Bremen Nürnberg bleibt nach 0:1 in Duisburg auf Abstiegsplatz

Bayern in Deutschland wieder Ligaerster:
Ribery erzielt in Bielefeld das goldene Tor

Mit wenig Spielwitz, aber viel Routine hat der FC Bayern München den drohenden Verlust der Tabellenführung abgewendet. Dank Matchwinner Franck Ribery setzte sich der deutsche Rekordmeister mit 1:0 (1:0) bei Arminia Bielefeld durch und verteidigte damit seinen Ein-Punkte-Vorsprung auf Werder Bremen.

Bei stürmischem Wetter auf der Bielefelder Alm bewahrte Ribery in der 22. Minute die Ruhe und erzielte den einzigen Treffer in einer über weite Strecken mäßigen Bundesliga-Partie. Vor 23.800 Zuschauern in der ausverkauften SchücoArena wehrte sich die Arminia tapfer, am Ende aber erfolglos gegen die achte Saisonniederlage.

Pokalsieger 1. FC Nürnberg bleibt auf einem Abstiegsplatz und wartet nun schon 42 Jahren auf einen Sieg beim MSV Duisburg. Durch das 0:1 (0:0) an der Wedau verpasste der Club einen möglichen Befreiungsschlag und hängt als 16. weiter im Tabellenkeller.

(apa/red)

JETZT WETTEN MIT HAPPYBET!
Click!