Bayern schlagen nur 1:1 gegen Zenit raus: Halbfinalpaarungen nach Hinspielen offen

Deutscher Rekordmeister aus München plagte sich Glasgow Rangers und Fiorentina trennten sich 0:0

Bayern schlagen nur 1:1 gegen Zenit raus: Halbfinalpaarungen nach Hinspielen offen © Bild: AP/Stache

Die Halbfinalpaarungen im Fußball-UEFA-Cup sind nach den Hinspielen noch völlig offen. Der FC Bayern München kam vor eigenem Publikum in der Allianz-Arena gegen Zenit St. Petersburg nicht über ein 1:1 hinaus. Die Glasgow Rangers und Fiorentina trennten sich 0:0.

Der deutsche Rekordmeister aus München tat sich gegen den amtierenden russischen Meister schwer. Zwar gingen die Bayern in der 18. Minute durch Ribery, der erst per Elfer-Nachschuss traf, mit 1:0 in Führung. Doch in der Folge wurden zahlreiche Chancen vergeben.

Gute Tormöglichkeiten
In der zweiten Hälfte kam St. Petersburg im besser ins Spiel und erarbeitete sich gute Tormöglichkeiten. Den Ausgleich erzielte aber ein Bayer. Lucio drückte in der 61. Minute ein Flanke der Russen ins eigene Tor. Beide Mannschaften hatten in der Folge noch gute Chancen auf den Sieg, es blieb aber beim 1:1.

In Glasgow sahen die Fußball-Fans im Ibrox-Park ein 0:0 zwischen den Rangers und Fiorentina. Beide Teams zeigten wenig Offensivgeist und spielten auf Sicherheit. Damit ist im Rückspiel alles offen.

(apa/red)