Bawag-Ankläger Krakow gibt Fall Refco ab:
Möglicher Wechsel in das Justizministerium

Krakow: "Steht fest, dass ich das nicht mehr mache" Nachfolge für die Ermittlungen ist noch ungeklärt

Bawag-Ankläger Krakow gibt Fall Refco ab:
Möglicher Wechsel in das Justizministerium © Bild: APA/Roland Schlager

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Freitag erscheinenden Ausgabe berichtet, steht Staatsanwalt Georg Krakow für den geplanten zweiten Bawag-Prozess rund um den so genannten Blitzkredit an das US-Brokerhaus Refco vom Oktober 2005 nicht mehr zur Verfügung.

Krakow gegenüber "profil": "Es steht fest, dass ich das nicht mehr mache." Der Bawag-Ankläger wird in Justizkreisen als Kabinettschef der designierten Justizministerin und Bawag-Richterin Claudia Bandion-Ortner gehandelt. Krakow kommentiert das nicht. Unklar ist, wer nun seitens der Staatsanwaltschaft Wien die laufenden Refco-Ermittlungen abschließen und zur Anklage bringen soll.

Die ganze Geschichte lesen Sie im aktuellen profil 50/2008.