Fakten von

Baum stürzte auf Badende in Ghana - Mindestens 18 Menschen tot

Die meisten Opfer waren Schüler

Ein Baum ist auf Badende in einem Fluss in Ghana gestürzt und hat nach Angaben von Rettungskräften mindestens 18 Menschen getötet. Sie schwammen in der Nähe eines beliebten Wasserfalls in Kintampo in der zentralen Brong-Ahafo Region, wie die Feuerwehr am Montag mitteilte.

Die meisten Opfer waren demnach vermutlich Schüler aus dem naheliegenden Ort Wenchi und Studenten aus der regionalen Hauptstadt Sunyani. Weitere Menschen erlitten zudem Verletzungen, sagte der Polizeichef von Kintampo, Desmond Owusu Boampong. Womöglich kippte ein Sturm den Baum am Sonntag um. "Das sind sehr traurige Neuigkeiten für meine Schüler. Die ganze Schule trauert", sagte der Schulleiter der Wenchi Methodist Senior High School, Foster Boateng.

Kommentare