Basketball von

Dirkules gegen LeBron

Nowitzki und die Mavericks haben im NBA-Finale mit Miami noch eine Rechnung offen

Basketball - Dirkules gegen LeBron © Bild:

In der NBA startet ab der Nacht auf Mittwoch (MESZ) die große NBA-Finalserie. Dabei kommt es zur Neuauflage des Finales aus 2006. Fünf Jahre nach ihrem historischen 4:2-Erfolg (nach 0:2-Rückstand) treffen die Miami Heat neuerlich auf die Dallas Mavericks. Die vom zuletzt in Überform agierenden Dirk Nowitzki (durchschnittlich 28,4 Punkte pro Spiel im Play-off) angeführten Texaner sind auf Revanche aus und wollen erstmals den Titel holen. Für Miami wäre es das zweite Championat.

In die anstehende "Best-of-seven"-Serie gehen beide Teams mit dem selben Play-off-Rekord. Sowohl die Heat als auch die "Mavs" haben auf dem Weg ins Finale 15 Spiele bestritten, von denen sie jeweils 12 gewannen. Die Heat um die "Big Three" Dwyane Wade (MVP der Finalserie 2006), LeBron James und Chris Bosh sind dabei zu Hause ungeschlagen (8:0). Hält diese Serie, geht der Titel 2011 ein zweites Mal nach Florida. Miami genießt in den Begegnungen eins und zwei sowie in allfälligen Spielen sechs und sieben den Heimvorteil.

Dennoch gibt es im Anschluss an den Triumph vor fünf Jahren eine Serie, die den Heat durchaus Kopfzerbrechen bereiten könnte. Miami hat nämlich kein einziges der folgenden inzwischen zehn Aufeinandertreffen (seit 2006/07) mit den "Mavs" für sich entscheiden können.

Im Finale zähle Platz zwei nichts, macht Superstar Nowitzki - der wohl beste Europäer, der jemals in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga tätig gewesen ist - klar, dass die "Larry O'Brien-Trophäe" für den NBA-Champion das alleinige Ziel seines Teams ist. Unterstützung erhält er von Jason Terry. "Wir wollen noch vier Spiele gewinnen."

Eine "Mission" haben aber auch die "Big Three", die im Play-off gemeinsam durchschnittlich 68,3 der 92,9 Punkte ihres Teams erzielt haben: 2008 holten sie bei Olympia 2008 in Peking die Goldmedaille. Jetzt wollen sie auch den NBA-Titel. Für James und Bosh wäre es der jeweils erste.