Barcelona wirbt um Werder-Stürmer Klose: Wechsel zu Bayern München ausgeschlossen

Barcas Javier Saviola laut "Marca" zu Real Madrid

Die Klubführung von Werder Bremen hat einen Wechsel des deutschen Nationalspielers Miroslav Klose zum Liga-Konkurrenten Bayern München kategorisch ausgeschlossen. "Dabei bleibt es auch", betonte Werder-Chef Jürgen L. Born. Mit dem WM-Torschützenkönig, der sich mit Bayern-Manager Uli Hoeneß und Trainer Ottmar Hitzfeld getroffen haben soll, sei lediglich vereinbart, dass man sich bei einem Angebot aus dem Ausland "an einen Tisch setzt und darüber redet".

Hintergrund davon ist kolportiertes Interesse des FC Barcelona an Klose. Offiziell liegt Werder zwar keine Anfrage vor, spanische Medien berichteten aber übereinstimmend, dass der 28-jährige Deutsche das Hauptziel der Transferambitionen des katalanischen Spitzenklubs ist, der seit dem Abgang des Schweden Henrik Larsson neben dem Kameruner Samuel Eto'o über keinen echten Goalgetter mehr verfügt.

"Dies wird nicht das letzte Spiel sein, das Klose in Barcelona bestreitet", versicherte die spanische Zeitung "Sport" vor dem UEFA-Cup-Gastspiel der Bremer bei Espanyol. "Wenn es kein Theater wie im Vorjahr mit Thierry Henry gibt, dann wird er demnächst für Barca stürmen."

Im Gegensatz zu Javier Saviola: Der 25-jährige Argentinier, dessen Vertrag ausläuft, soll laut "Marca" im Sommer von Barca zum Erzrivalen Real Madrid wechseln.

(apa/red)