Barack Obama von

Kinderhorde empfangen

Michelle lud Gewinner ihrer Kampagne für gesunde Ernährung ins Weiße Haus

Die Obamas stecken mitten im US-Wahlkampf. Und da es sich bekanntlich mit Kindern gut punkten lässt, genossen sie den Besuch einer Kinderhorde im Weißen Haus ganz besonders. Michelle Obama hatte die Gewinner ihrer Kampagne für gesunde Ernährung zu sich geladen: 54 Jungen und Mädchen durften zum "Kids State Dinner".

"Das ist alles für euch. Schaut euch mal um! Die ganzen Reporter aus aller Welt. Sie sind hier überall. Wenn es um uns geht, kommen sie gar nicht erst", begrüßt Michelle bewohnt amüsant und sympathisch die Kinder im Weißen Haus.

Natürlich ließ es sich in Wahlkampfzeiten auch Präsident Barack Obama nicht nehmen, persönlich am Dinner teilzunehmen. Er schüttelte Hände und kostete von den selbst kreierten Speisen der Gewinner-Kids. Darunter schmackhafte Namen wie "Power pest Pasta" oder "Miss Kitty Egg Salad Sensation". Und wer gemeinsam mit dem Präsidentenpaar essen darf. dem schmeckt es wahrscheinlich nochmal so gut.

Kommentare